Bannerwerbung im Internet: Erfolg durch Bilder

Studie von MediaTransfer und Pixelpark belegt Effizienz von Bannern

Bannerwerbung im Internet ist erfolgreich, vor allem, wenn sie mit Bildern - sogenannten Visuals - arbeitet. Das ist das Fazit aus einer Gemeinschaftsstudie des Hamburger Forschungs- und Beratungsinstituts MediaTransfer AG und dem Multimedia Dienstleister Pixelpark AG.

Artikel veröffentlicht am ,

Demnach wecken Banner die Aufmerksamkeit des Internet-Nutzers und erzielen besonders messbare Werbewirkung, wenn sie einen hohen optischen Reiz ausüben. Effiziente und erfolgreiche Bannerkampagnen können also nicht auf Bilder (Visuals) verzichten, denn diese unterstützen die Erinnerungsleistung des Betrachters viel besser als Texte. Allerdings sollten die Visuals klar, einfach und in ihrer Botschaft eindeutig sein.

Stellenmarkt
  1. Leitung IT-Infrastruktur und Basisdienste / Rechenzentrum (d/m/w)
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Senior Developer R&D Applications (f/md)
    Beiersdorf AG, Hamburg
Detailsuche

Über ein Untersuchungskonzept mit einmaligem und mehrmaligem Kontakt bei bilddominantem und textdominantem Banner konnte eine signifikant bessere Wirkung bei bilddominaten Bannern ermittelt werden. Die wiederholte Betrachtung eines Banners konnte zudem die Werbewirkung (Erinnerung und Wiedererkennung) signifikant erhöhen.

Frank Maruccia, Vorstand MediaTransfer dazu: "Betrachtet man die immer weiter sinkende Ad-Click-Ratio, ist es für den effizienten Einsatz von Bannern eminent wichtig, neben einem zielgruppenspezifischen Umfeld auch die Erkenntnisse der Werbewirkungsforschung für die Gestaltung umzusetzen. Diese darf sich nicht auf das simple Generieren von Klicks reduzieren. Der Banner muss vielmehr eine - im Idealfall bildhafte Botschaft kommunizieren -, die mit dem Angebot nach dem Klick korrespondiert. Inwieweit das Versprechen eines Banners dem Angebot der Website entspricht, entscheidet letztendlich wesentlich über den Erfolg dieses Werbemittels."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Square Enix: Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt
    Square Enix
    Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt

    E3 2021 Erinnert an Mass Effect, aber mit Humor und Groot: Square Enix will noch 2021 das Solo-Abenteuer Guardians of the Galaxy veröffentlichen.

  3. Bethesda: Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps
    Bethesda
    Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps

    E3 2021 Der Teaser von Starfield lädt zum Knoblen ein, Redfall bietet Blutsauger - und Doom Eternal erhält das Next-Gen-Grafikupdate.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /