Abo
  • Services:
Anzeige

Rückkehr: MSN mit Internet-by-Call

msn.de wandelt sich vom Portal zum vollständigen Online-Dienst

Auch in Deutschland will Microsoft wieder einen Internetzugang anbieten. Die Microsoft GmbH hat dazu msn.de grundlegend überarbeitet und bietet Internet-by-Call-Zugang für 3,3 Pfennig die Minute an, den MSN Easysurfer.

Anzeige

MSN legt los
MSN legt los
MSN Easysurfer bietet ein transparentes und einfaches Preismodell: Jede Minute kostet 3,3 Pfennig inklusive Telefongebühren, rund um die Uhr. Die Einwahl erfolgt bundesweit unter der Einwahlnummer 01088-0192658. Grundgebühren, Vertragsbindungen oder Mindestumsätze entfallen. Abgerechnet wird im Sekundentakt.

Nach den Worten von Gregory Gordon, Director Consumer Group Microsoft Deutschland, schließt MSN mit dem neuen Internet-by-Call-Zugang die Entwicklung zu einem vollständigen Online-Dienst ab: "MSN hat jetzt das Potenzial, die Internetnutzer in Deutschland von sich zu überzeugen. Im Zentrum von MSN steht MSN Easysurfer, aber wir haben unser gesamtes Angebot konsequent überarbeitet. Damit bieten wir den Service, den Internet-Nutzer brauchen."

Gleichzeitig mit der Anbindung an das Internet präsentiert MSN auch seine Internet-Services neu - angefangen von den Kommunikationsangeboten wie MSN Messenger oder MSN Communities über MSN WebSuche und MSN Shopping.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom Service GmbH, Traunstein
  2. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  3. SIKA via Hays AG, Zürich (Schweiz)
  4. AMADA GmbH, Haan


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. 569€ + 5,99€ Versand
  3. 274,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  2. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

  3. Sexismus

    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

  4. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer

  5. Pixel 2 XL

    Google untersucht Einbrennen des Displays

  6. Max-Planck-Gesellschaft

    Amazon eröffnet AI-Center mit 100 Jobs in Deutschland

  7. Windows 10

    Trueplay soll Cheating beim Spielen verhindern

  8. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken

  9. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  10. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Was, wie bitte?

    DeathMD | 13:36

  2. Re: Das nannte man früher Denunzierung und üble...

    Muhaha | 13:36

  3. Re: Ist bestimmt voller Creeper

    Dwalinn | 13:33

  4. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    der_wahre_hannes | 13:33

  5. Re: Verurteilung

    plaGGy | 13:31


  1. 12:02

  2. 11:47

  3. 11:40

  4. 11:29

  5. 10:50

  6. 10:40

  7. 10:30

  8. 10:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel