Abo
  • Services:
Anzeige

ATI kündigt neue Grafikchips für Set-Top-Boxen an

Rage SDTV und Rage HDTV - Grafikbeschleuniger für digitales Video

Mit den Rage SDTV und Rage HDTV Grafikchips stellt ATI zwei hochintegrierte Video-/Grafikbeschleuniger für Set-Top-Boxen vor. Parallel zur Ankündigung der neuen Chips bietet ATI dem OEM-Markt mit Set-top-Wonder HDTV auch eine neue Set-Top-Referenz-Plattform auf MIPS-Basis an.

Anzeige

Der Rage HDTV wurde für den ATSC HD-Markt konzipiert und enthält einen MPEG2-Decoder, der alle 18 High Definition MPEG2-Videoformate decodieren sowie einzelne Formate konvertieren kann. Der Rage SDTV basiert auf einem identischen Design, ist jedoch mit einem Standard Definition anstelle eines High Definition MPEG2-Decoders ausgestattet. Dieser bietet sich für den DTV-Standard DVB an, der sich laut ATI derzeit weltweit und insbesondere in Europa etabliert. Im Gegensatz zu den DVB MPEG2-Decodern anderer Chiphersteller soll Rage SDTV ein besonders breites Spektrum an Grafikfunktionen bieten, die von Herstellern interaktiver Set-Top-Boxen gefragt sind.

Sowohl der Rage SDTV als auch der Rage HDTV enthalten ein dem ISO-Standard entsprechendes Transport Demux. Beide Chips sind miteinander pin- und Software-kompatibel, so dass OEMs für den weltweiten Vertrieb ihrer Systeme eine einzige Architektur verwenden können.

Die Rage SDTV und HDTV-Chips vereinen drei separate Speicherbereiche (2D/3D, Transport und MPEG2), in einem einzigen Grafikspeicher sollen damit OEMs erhebliche Kosteneinsparungen ermöglichen. Durch Verwendung der ATI Kompressions-Techniken sind für das gleichzeitige Ansteuern der 32-Bit True-Color-Grafik, des Transport Demux und des HDTV MPEG2-Decoders lediglich 8MB Speicher nötig.

Mit "Set-top-Wonder HDTV" bietet ATI seinen OEMs neben den neuen Chips bereits die dritte Generation von Set-Top-Box Referenz-Designs. Set-top-Wonder HDTV umfasst eine vollständige Referenz-Plattform für die Herstellung von HD oder SD Set-Top-Boxen einschließlich leistungsstarkem MIPS-Prozessor, Grafikbeschleuniger, Flash, I/O und mehreren PCI-Slots. Zusätzlich müssen lediglich eine PCI-basierende QAM/QPSK/VSB/CODFM-Karte für Kabel-, Satelliten oder terrestrischen Empfang sowie eine PCI-basierende xDSL-, Kabelmodem- oder POTS-Karte eingesetzt werden. Set-top-Wonder HDTV ist mit einem integrierten Texas Instruments DOCSIS-zertifizierten Kabelmodem erhältlich.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. ifb KG, Seehausen am Staffelsee


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Bixby 2.0

    Samsung will Sprachassistenten auf viel mehr Geräte bringen

  2. FAA

    CNN-Drohne darf über Menschen fliegen

  3. Nintendo Switch

    Firmware 4.0 bietet Videoaufnahmen mit Einschränkungen

  4. UE Blast und Megablast

    Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  5. TPCast im Hands on

    Überzeugende drahtlose Virtuelle Realität

  6. Separate Cloud-Version

    Lightroom nur noch als Abo erhältlich

  7. 360 Round

    Samsungs 360-Grad-Kamera hat 17 Objektive

  8. X299E-ITX/ac

    Asrock quetscht Sockel 2066 auf Mini-ITX-Board

  9. Alternativer Antrieb

    Toyota zeigt Brennstoffzellenauto und Bus

  10. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. ECC ?

    maxule | 11:23

  2. Re: Ich als Hobbyfotograf..

    Asser | 11:22

  3. Re: Bye Bye Lightroom

    MysticaX | 11:22

  4. Re: Und ich kriege noch nicht einmal die...

    Pixel5 | 11:21

  5. Re: Mehr Firmwares als Spiele

    PineapplePizza | 11:20


  1. 10:40

  2. 10:23

  3. 10:09

  4. 09:01

  5. 08:00

  6. 07:52

  7. 07:33

  8. 07:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel