Abo
  • Services:

Red Hat Linux 6.1 Professional für Deutschland

In Deutschland entwickelte professionelle Linux-Komplettlösung für Server

Red Hat bringt mit Red Hat Linux 6.1 Professional eine in Deutschland entwickelte Allround-Linux-Lösung für Internet-Server auf den Markt, um den Krypto-Exportbestimmungen der USA zu entgehen und starke Verschlüsselung für E-Commerce-Anwendungen bieten zu können. Es handelt sich dabei um die erste Red Hat Linux Professional-Version, die außerhalb der USA in den Handel kommt.

Artikel veröffentlicht am ,

Zum Paket gehören der Secure Web Server 3.1, die Vollversion der IBM DB2, mehr als 30 der bekanntesten Server-Anwendungen, darunter der leistungsfähige Apache-Webserver sowie Software für den E-Commerce. Außerdem enthält die Professional-Version alle Programme für Arbeitsplatzrechner, die mit der Standard- und der Deluxe-Version ausgeliefert wurden, unter anderem mehr als 40 Linux-Anwendungen von Drittanbietern.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart
  2. Spiegel-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG, Hamburg

"Wir haben ein Produkt entwickelt, das nicht den Beschränkungen der amerikanischen Richtlinien für die Datenverschlüsselung unterliegt. Jetzt können unsere Kunden in Europa genauso von dieser Version profitieren wie die Anwender in den USA. Durch die einzelnen Tools wird diese Software zur idealen Lösung für Web-Entwickler, Kleinunternehmer, Systemadministratoren und jeden, der einen Web-Server installieren möchte. 6.1 Professional vereint die Leistungsfähigkeit von Red Hat Linux mit Anwendungssoftware und Tools für Server", kommentiert Colin Tenwick, Vice President und General Manager bei Red Hat Europe.

Das Red Hat Linux 6.1 Professional-Paket besteht aus sechs CDs mit dem Betriebssystem sowie verschiedenen Support-Leistungen. Dazu gehört der Internet-Support für die Konfiguration des Apache-Servers über einen Zeitraum von 30 Tagen. Außerdem erhalten Käufer einen für 180 Tage kostenlosen "priorisierten FTP-Zugang", 30-tägigen Telefon-Support sowie einen 90-tägigen Support über das Internet für die Installation von Red Hat Linux. Der Straßenpreis beträgt 149,- Euro plus Mehrwertsteuer. Das Programm ist ab sofort verfügbar und kann im Internet unter FTP.redhat.com oder www.redhat.com heruntergeladen oder über Red-Hat-Distributoren und -Partner bezogen werden.

Für Unternehmen und Internet Service Provider bietet Red Hat zusätzliche Support-Pakete an, die auf die spezifische Bedürfnisse von Kunden ausgerichtet sind. Das Angebot reicht von der Abrechnung pro Supportleistung bis zur unbegrenzten Unterstützung rund um die Uhr, sieben Tage in der Woche.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. ab 349€
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

      •  /