Abo
  • Services:
Anzeige

Peer Blumenschein von der Softline AG im Interview

Anzeige

GNN.de: Softline will das Amazon.com im B2B-Softwaregeschäft werden und bietet bereits Produkte einiger namhafter Hersteller im Exklusivvertrieb an. Unter anderem wollen Sie das Geld aus dem Börsengang dazu verwenden, das Sortiment gezielt zu erweitern. Wo sehen Sie Ihre Schwerpunkte?

Peer Blumenschein: Softline macht B2B-E-Commerce für Software, inklusive sofortiger digitaler Lieferung. Den Emissionserlös verwenden wir für drei Bereiche: E-Commerce-Marketing, Erweiterung der Infrastruktur und dem Roll-Out unseres einzigartigen Business-Modells in Europa, durch organisches Wachstum und beschleunigt mit Akquisitionen.
Unser Ziel ist, dass die Leute, wenn sie an Software denken, sofort Softline im Kopf haben und auf unseren Online Shop www.softline.de surfen, so wie das bei Amazon mit Büchern der Fall ist. Unser Sortiment erweitern wir ja ständig. Software-Hersteller von überall auf der Welt bieten uns neue Produkte zur Vermarktung an, aber nur etwa zehn Prozent schaffen unsere Qualitätskriterien und kommen auch ins Sortiment.
Wir sind als online- und offline-Vermarktungsmaschine bei den führenden Herstellern weltweit bekannt und unterhalten beste, langjährige Beziehungen zu ihnen - natürlich hilft uns der steigende Bekanntheitsgrad durch den Börsengang zusätzlich, um noch mehr neue Produkte angeboten zu bekommen.

GNN.de: Herr Blumenschein, Softline geht mit dem "Instant Software"-System ESD bereits seit geraumer Zeit neue Wege im Softwarevertrieb in Deutschland und doch setzen Sie weiterhin stark auf klassische Vertriebswege wie Ihren Katalog. Wie wird sich die Softwaredistribution Ihrer Meinung nach in den nächsten Jahren entwickeln und wo sehen Sie Softline in diesem Zusammenhang?

Peer Blumenschein: Wenn Sie die wirklich erfolgreichen E-Commerce-Unternehmen anschauen, dann handelt es sich um die gelungene Verbindung von klassischen Marketing-Firmen mit Internet-Strategie. Wir machen seit 17 Jahren Gewinne und migrieren unser Business-Modell immer stärker ins Internet, nicht zuletzt, weil Software ein digitales und damit fürs Internet ideales Produkt ist. In der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres haben wir bereits 3,1 Millionen DM mit unserem Online-Shop umgesetzt und werden diesen Anteil massiv durch E-Comerce-Marketing steigern. Wir wollen in absehbarer Zeit die Hälfte des Umsatzes rein online erwirtschaften. ESD, die sofortige digitale Softwarelieferung über das Internet, wird sich mittelfristig durchsetzen, steigende Bandbreiten beschleunigen dies dramatisch.

 Peer Blumenschein von der Softline AG im InterviewPeer Blumenschein von der Softline AG im Interview 

eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. LEONEX Internet GmbH, Paderborn
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart, Sindelfingen, Neu-Ulm, Ulm
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit dem Gutscheincode PSUPERTECH
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    DebugErr | 02:35

  2. Re: Rechtschreibung Überschrift

    cicero | 01:05

  3. Der Bedarf steigt

    cicero | 01:04

  4. Re: Für was der Bedarf an Wildcard-Zertifikaten?

    Tragen | 00:52

  5. Re: Das wird total abgefahren....

    sofries | 00:52


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel