Abo
  • Services:
Anzeige

AOL und Yello verkaufen Strom über das Internet

Vermarktungsabkommen soll mehr Wechselwillige zu Yello bringen

Der Online-Dienst AOL Deutschland und der Stromanbieter Yello Strom haben ein Cross-Marketing-Abkommen geschlossen, das die AOL-Nutzer zum Stromanbieter Yello bringen soll.

Anzeige

Beworben werden die Angebote in den AOL- und CompuServe- Diensten sowie auf dem Portal aol.de, compuserve.de und dem deutschsprachigen Netscape Netcenter.

Die bis zum 30.06.2000 laufende erste Phase umfasst einen Gesamtwert von mehreren Millionen Mark und stellt die bisher größte eCommerce-Partnerschaft von AOL Deutschland dar.

"Die Online-Nutzer bilden eine strategische und zukunftsorientierte Zielgruppe, die wir so früh wie möglich für unser Angebot interessieren möchten", so Yello- Unternehmenssprecher Ingo Bücher. "AOL stellt mit seiner auf dem deutschen Markt einmaligen Kundenbindung und den mehr als 1,3 Millionen Mitgliedern eine optimale Plattform für Yello dar", so Bücher weiter.

Nach Angaben der Partner ist durch Marktforschungsstudien belegt, dass Online-Nutzer sich durch eine überdurchschnittliche Wechselbereitschaft bei der Wahl eines Stromanbieters auszeichnen.

So schätzt das Stern TrendProfil 10/99 das Wechselpotenzial bei 77 % der 12,6 Millionen Personen, die häufig oder gelegentlich im Internet surfen, mit "sicher" bzw. "wahrscheinlich" ein. Bei Konsumenten ohne Internetnutzung zeigen sich nur 45 % wechselbereit.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Jetter AG, Ludwigsburg
  2. Bundesamt für Verfassungsschutz, Köln
  3. Ratbacher GmbH, Görlitz
  4. T-Systems International GmbH, Wolfsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       

  1. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  2. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  3. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  4. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  5. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  6. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  7. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  8. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  9. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  10. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

  1. Re: Upgrade Prozedere

    wittiko | 11:53

  2. Re: Simple lösung

    violator | 11:49

  3. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    devarni | 11:45

  4. Re: Upgedated???

    Fjunchclick | 11:44

  5. Re: Hier mal meine Admin Erfahrung

    UristMcMiner | 11:38


  1. 11:50

  2. 14:38

  3. 12:42

  4. 11:59

  5. 11:21

  6. 17:56

  7. 16:20

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel