• IT-Karriere:
  • Services:

Macromedia kündigt Director 8 an

Im März kommt die neue Version der Webseiten-Design-Software

Heute hat Macromedia das Director 8 Shockwave Studio angekündigt; ein Softwarepaket, mit dem Webdesigner lebendige, animierte Webseiten erstellen können sollen. Während es Director 8 neuen Anwendern ermöglichen soll, schnell und unkompliziert bandbreitenschonenden Shockwave-Content in ihre Webseiten einzubinden, sollen Director-erfahrene Webdesigner von einer Rationalisierung des Design- und Publizierungsvorgangs profitieren und selbst komplexe Projekte schneller umsetzen können, als es bisher möglich war.

Artikel veröffentlicht am ,

Macromedias erfolgreiche Software Director ist eine Authoring-Lösung, mit der Präsentationen, Werbe-Anwendungen und interaktive Unterhaltung umgesetzt werden können. Sie ermöglicht es, Texte, Grafiken, Animationen, Videos und Sounds zu kombinieren und das Ergebnis auf Webseiten, CD- oder DVD-ROMs zu veröffentlichen. Director kann über 40 verschiedene Dateiformate einbinden, von Flash 4 über QuickTime 4 Video Streams und MP3-Audios.

Stellenmarkt
  1. DIASHOP GmbH, Germering
  2. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestwestheim

Director 8 wurde um zahlreiche neue Features erweitert. So lässt sich nun die Wiedergabe von Sounds und Musik wesentlich besser steuern und auf die Aktionen des Nutzers anpassen. Bilder sollen in Echtzeit - und ohne unnötige Verschwendung von Bandbreite - effektvoller verändert und dargestellt werden können. In Verbindung mit dem beigelegten Shockwave Multiuser Server 2 sollen zudem Multiuser-Community-Anwendungen möglich werden, was Shockwave-erweiterte Chats, Echtzeit-Messenger-Dienste, Nachrichtenforen und Multiuser-Spiele mit bis zu 1.000 Nutzern gleichzeitig ermöglicht. Das Softwarepaket enthält: Director 8, Shockwave Multiuser Server 2, Fireworks 3 und die Sound-Editoren BIAS Peak LE 2.1 für Macintosh und Sonic Foundry Sound Forge XP 4.5 für Windows.

Macromedias Director 8 Shockwave Studio ist ab März 2000 sowohl für MacOS als auch Windows-Plattformen erhältlich und kostet 999 US-Dollar bzw. 399 US-Dollar für das Upgrade von Director 7. Besitzer der älteren Director-6-Versionen können für 499 US-Dollar upgraden. Anwender, die sowohl die Mac- als auch die Windows-Version von Director 7 besitzen, erhalten für 699 US-Dollar beide Director-8-Pakete, eines für MacOS und eines für Windows.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Extreme PRO NVMe 3D SSD 1TB M.2 PCIe 3.0 für 145,90€ (mit Rabattcode...
  2. (u. a. Edifier R1280DB PC-Lautsprecher für 99,90€, Acer X1626H DLP-Beamer für 449, Grundig VCH...
  3. (aktuell u. a. Grand Ages: Medieval für 3,50€, Table Manners 6,66€, Okami HD 7,50€)

Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
    •  /