• IT-Karriere:
  • Services:

Video2000 - Rechner auf DVD-Tauglichkeit prüfen

MadOnion und Faroudja liefern den ersten DVD-Benchmark

MadOnion.com hat bereits Ende letzten Jahres mit dem 3D-Benchmarkprogramm 3DMark 2000 für Wirbel gesorgt und scheint das nun fortsetzen zu wollen: Mit Video2000 liefert das Unternehmen nun das erste frei verfügbare Benchmark-Programm, mit dem PCs und insbesondere Grafikkarten auf ihre DVD-Wiedergabe-Tauglichkeit getestet werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Das gemeinsam mit Faroudja Inc. und in Rücksprache mit über 25 namhaften Herstellern entwickelte Programm soll Anwendern helfen, schon vor dem Kauf von neuer Hardware oder eines DVD-ROM-Laufwerks abschätzen zu können, wie ihr bestehendes PC-System mit den hohen Anforderungen klar kommt.

Stellenmarkt
  1. Lions Clubs International MD 111-Deutschland, Wiesbaden
  2. VRS Media GmbH & Co. KG, Bremen

Video2000 testet neben der Bildqualität auch die Prozessor-, Grafik-, Bus- und Speicherleistung. Dabei wird nicht nur die Wiedergabe sondern auch die Erzeugung von MPEG2, HDTV, Netmeeting und Home Theater Filmen getestet. Vor allem die Filterungs- und Skalierungsfähigkeiten der Grafikkarte werden auf Herz und Nieren geprüft, denn sie sorgen im Idealfall für ein sauberes Bild ohne Artefakte. Video2000 benötigt DirectX 7 und DirectShow.

Wie bereits von den anderen MadOnion.com-Benchmarks bekannt, können die Testergebnisse per Internet auf den MadOnion.com-Server gespielt und mit denen anderer Nutzer verglichen werden. MadOnion.com liefert dann auch gleich Tipps für den Kauf besserer Komponenten - direkter kann ein E-Commerce-Anbieter kaum noch an seine Kunden herankommen.

Video2000 wird heute Nacht gegen 1 Uhr auf MadOnion.com kostenlos zum Download bereitgestellt. Wie bei MadOnion.com üblich, wird auch eine weitgehend automatisierbare Version für professionelle Tester zu einem Preis von knapp 30 US-Dollar angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...
  2. (u. a. Stirb Langsam 1 - 5, Kingsman 2-Film-Collection, Fight Club, Terminator)
  3. 0,91€ - 18,16€ (u. a. Q.U.B.E, Asset-Pack Rusty Barrels Volume 2, Unreal Multiplayer Training...
  4. 59,99€ (Release am 15. November)

Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

    •  /