Abo
  • Services:

Games Academy - Ausbildung zum Spieledesigner

In der Spieleentwicklung übernimmt der Leveldesigner die Hauptaufgabe; entsprechend des Spielkonzepts muss er einzelne Level (Spieletappen) planen, gestalten, umsetzen und testen. In der Planungs- und Konzeptphase werden Ideen benötigt, die skizzenhaft umgesetzt und im Team besprochen werden. Umfangreiche Spielerfahrungen befähigen den Leveldesigner dazu, Ideen für spannende und fesselnde Level zu kreieren. Die Level werden im Detail geplant und mit 3D-Programmen stufenweise in Szene gesetzt. Dazu gehören zunächst die Räume, dann Aktionen, Gegenstände sowie die Einbindung von scriptgesteuerten Events oder Figuren. Effekte und Lichtgestaltung runden die Level ab. Nach Abschluss der Fertigung werden die Level intensiv getestet und optimiert. Besonderes Augenmerk gilt dem Spiel-Ablauf, denn nur eine flüssige, konzeptgerechte und spannende Gestaltung des Levels, die den Spieler in den Bann zieht, kann als Basis für einen Erfolg dienen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Koblenz
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Der ab sofort möglichen Anmeldung für die Games-Academy-Ausbildung zum Games Level Designer wird von einer Eignungsprüfung der Teilnehmer gefolgt - als Voraussetzungen gelten viel Spielerfahrung, Kenntnisse im Umgang mit Leveleditoren, grafische Grundkenntnisse. Zwingend erforderlich für eine kostenlose Teilnahme sind - aus Förderungsgründen - ein Wohnsitz in den ehemaligen Ostbezirken Berlins, ein Alter von unter 25 Jahren. Studenten und Schüler können nicht teilnehmen.

Die Teilnahme beginnt mit Zulassung und Abschluss einer Qualifizierungsvereinbarung. Praktische Erfahrungen können die Teilnehmer in verschiedenen Entwicklungsstudios sammeln. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten alle Teilnehmer ein qualifiziertes Trägerzertifikat.

Die Bewerbungsunterlagen mit Name, Anschrift, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Angaben zum derzeitigen Beschäftigungsverhältnis, Arbeitgeber, Ausbildung und zu den Voraussetzungen (wenn vorhanden Arbeitsproben, selbstgefertigte Grafiken ect.) müssen an die Games Academy geschickt werden:

Adresse:
Games Academy
z.Hd. Herrn Dlugaiczyk
Königsheideweg 88
12437 Berlin
E-Mail: education@games-academy.de
Telefon: (030) 63 97 56 35

Weitere Aktionen der Games Academy sollen in Kürze folgen.

Nachtrag (14.02.2000):
Aufgrund des grossen Zuspruchs hat sich die Games-Academy dazu entschlossen, die Kurse bis 2001 durchzuführen. Somit sind Bewerbungen nicht mehr nur bis zum 22. Fabruar sondern jederzeit möglich.

 Games Academy - Ausbildung zum Spieledesigner
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. ab 399€
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
    Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

    In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
    2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

      •  /