"Dot.Com Launch Centers" von Andersen Consulting

Andersen will Internet-Start-ups zu schnellen Markterfolg verhelfen

Andersen Consulting knüpft ein globales Netz von 17 "Dot.Com Launch Centers", um innovativen Internet-Start-ups die für den schnellen und nachhaltigen Markterfolg notwendigen Ressourcen und Werkzeuge bereitzustellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die internationale Unternehmensberatung für Management und Technologie will in den nächsten drei Jahren bis zu 1,2 Milliarden Dollar an Beratungsleistung und Know-how in diese Firmen investieren und als Gegenleistung Unternehmensanteile erwerben. Das "Dot.Com Launch Center" Frankfurt wird alle Standorte und Geschäftsbereiche im deutschsprachigen Raum umfassen.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter Laufendhaltung Dokumentenmanagementsystem DMS (m/w/d)
    GDMcom GmbH, Leipzig
  2. Software Developer (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, Berlin
Detailsuche

Ziel dieser Initiative ist es, die Phase zwischen Start-up, dem Erwirtschaften erster Gewinne und der erfolgreichen Börseneinführung drastisch zu verkürzen. Im Unterschied zu so genannten "Incubators" (Brutstätten), die Jungunternehmer primär während ihrer allerersten Phase fördern, sollen die Dot.Com-Center Internetfirmen, die bereits über ein Kern-Management-Team, einen Businessplan und finanzielle Unterstützung verfügen, unterstützen. In den Centern will die Unternehmensberatung zukünftig Know-how in den Bereichen Management, Marketing, Finanzen, Verwaltung sowie Technologie anbieten. Zudem könnten Internet-Profis der Unternehmensberatung Schlüsselfunktionen in den Bereichen Unternehmensstrategie, Technologie und Marketing wahrnehmen oder direkt als fertiges Management-Team eingesetzt werden.

Den Start-ups steht das komplette Andersen-Consulting-Angebot wie etwa unternehmenseigene E-Commerce-Systeme und -Architekturen (elektronische Interfaces, virtuelle Einkaufsberater, Suchmaschinen usw.) zur Verfügung.

"Damit stellen wir Start-ups jederzeit die Ressourcen bereit, die sie benötigen, um nicht nur mit dem entsprechenden eSpeed schnellstmöglich auf den Markt zu gelangen, sondern sich dort auch erfolgreich im hart umkämpften E-Business zu behaupten", sagt Dr. Ralf Runau, der im deutschsprachigen Raum die Initiative "dot.com consulting" verantwortet.

Das Netz der Dot.Com Launch Center spannt sich zwischen den Städten Atlanta, Boston, Chicago, Dublin, Frankfurt, Helsinki, Johannesburg, London, Madrid, Mailand, Palo Alto, Paris, Sao Paulo, Singapur, Stockholm, Sydney und Tokio. "Von 17 Centers sind acht in Europa. Wir erwarten hier enorme Steigerungsraten im E-Commerce", so Runau.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fifa, Battlefield und Co.
Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
Artikel
  1. Bitkom: Entscheidungsfreudiges Digitalministerium im Bund nötig
    Bitkom
    "Entscheidungsfreudiges" Digitalministerium im Bund nötig

    Die Verbände Bitkom und Eco sind sich beim Digitalministerium einig. Eine kompetente Führung sei gefragt.

  2. Streit mit den USA: EU stellt geplante Digitalsteuer zurück
    Streit mit den USA
    EU stellt geplante Digitalsteuer zurück

    Der Kampf um die internationale Mindeststeuer für IT-Konzerne geht in die nächste Runde.

  3. Ubisoft: Avatar statt Assassin's Creed
    Ubisoft
    Avatar statt Assassin's Creed

    E3 2021 Als wichtigste Neuheit hat Ubisoft ein Spiel auf Basis von Avatar vorgestellt - und Assassin's Creed muss mit Valhalla in die Verlängerung.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /