"Dot.Com Launch Centers" von Andersen Consulting

Andersen will Internet-Start-ups zu schnellen Markterfolg verhelfen

Andersen Consulting knüpft ein globales Netz von 17 "Dot.Com Launch Centers", um innovativen Internet-Start-ups die für den schnellen und nachhaltigen Markterfolg notwendigen Ressourcen und Werkzeuge bereitzustellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die internationale Unternehmensberatung für Management und Technologie will in den nächsten drei Jahren bis zu 1,2 Milliarden Dollar an Beratungsleistung und Know-how in diese Firmen investieren und als Gegenleistung Unternehmensanteile erwerben. Das "Dot.Com Launch Center" Frankfurt wird alle Standorte und Geschäftsbereiche im deutschsprachigen Raum umfassen.

Stellenmarkt
  1. Leiter Soft- und Hardwareentwicklung (m/w/d)
    Indu-Sol GmbH, Schmölln
  2. Spezialist (m/w/d) Controlling
    Porsche Financial Services GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Ziel dieser Initiative ist es, die Phase zwischen Start-up, dem Erwirtschaften erster Gewinne und der erfolgreichen Börseneinführung drastisch zu verkürzen. Im Unterschied zu so genannten "Incubators" (Brutstätten), die Jungunternehmer primär während ihrer allerersten Phase fördern, sollen die Dot.Com-Center Internetfirmen, die bereits über ein Kern-Management-Team, einen Businessplan und finanzielle Unterstützung verfügen, unterstützen. In den Centern will die Unternehmensberatung zukünftig Know-how in den Bereichen Management, Marketing, Finanzen, Verwaltung sowie Technologie anbieten. Zudem könnten Internet-Profis der Unternehmensberatung Schlüsselfunktionen in den Bereichen Unternehmensstrategie, Technologie und Marketing wahrnehmen oder direkt als fertiges Management-Team eingesetzt werden.

Den Start-ups steht das komplette Andersen-Consulting-Angebot wie etwa unternehmenseigene E-Commerce-Systeme und -Architekturen (elektronische Interfaces, virtuelle Einkaufsberater, Suchmaschinen usw.) zur Verfügung.

"Damit stellen wir Start-ups jederzeit die Ressourcen bereit, die sie benötigen, um nicht nur mit dem entsprechenden eSpeed schnellstmöglich auf den Markt zu gelangen, sondern sich dort auch erfolgreich im hart umkämpften E-Business zu behaupten", sagt Dr. Ralf Runau, der im deutschsprachigen Raum die Initiative "dot.com consulting" verantwortet.

Golem Akademie
  1. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    26.07.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Netz der Dot.Com Launch Center spannt sich zwischen den Städten Atlanta, Boston, Chicago, Dublin, Frankfurt, Helsinki, Johannesburg, London, Madrid, Mailand, Palo Alto, Paris, Sao Paulo, Singapur, Stockholm, Sydney und Tokio. "Von 17 Centers sind acht in Europa. Wir erwarten hier enorme Steigerungsraten im E-Commerce", so Runau.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kitty Lixo
Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
Artikel
  1. Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
    Ebay-Kleinanzeigen
    Im Chat mit den Phishing-Betrügern

    Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Autos: Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein
    Autos
    Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein

    Mercedes definiert sich neu als Luxuskonzern. Das könnte auch das Ende für die Einsteiger-Modelle bedeuten, weil mit diesen kaum Geld zu verdienen ist.

  3. Ericsson und Telia Norway: Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht
    Ericsson und Telia Norway
    Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht

    26-GHz-Netz-Antennen erreichen in Norwegen Höchstwerte bei der Datenübertragung. Die 5G-Ausrüstung kommt von Ericsson.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /