Effektvoll - Pinnacle übernimmt HollywoodFX

Professionelle Spezialeffekte für die Videonachbearbeitung

Pinnacle Systems hat die Übernahme des US-Unternehmens HollywoodFX bekanntgegeben, dem Hersteller der HollywoodFX Software zur Erstellung professioneller Spezialeffekte für die Videonachbearbeitung. Mit der strategischen Übernahme von HollywoodFX hofft Pinnacle auf eine stärkere Dominanz im Markt für Videobearbeitung.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die Übernahme erhält Pinnacle Zugriff auf den Kundenstamm der Club-Hollywood-E-Commerce-Webseiten von Hollywood FX und erschließt sich damit den Business-to-Business-E-Commerce-Bereich, in dem das Unternehmen bisher nicht tätig war. Über den "Club Hollywood"-Bereich auf der HollywoodFX.com Website steht HollywoodFX-Kunden eine reichhaltige Online-Effektbibliothek zur Verfügung, aus der sie neue Effekte auswählen und via Webstreaming direkt herunterladen können.

Stellenmarkt
  1. Senior Consultant IT-Projekte und -Support im Produktions- und Officeumfeld (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
  2. SAP Inhouse Consultant (m/w/d)
    LEICHT Küchen AG, Waldstetten
Detailsuche

HollywoodFX Software ist ein universell einsetzbares Paket von Plug-ins zur Erweiterung der Effektbibliotheken sämtlicher am Markt etablierter Videoschnittprogramme, einschließlich der Produkte von Adobe Systems, Apple, Avid, Discreet, Media 100, Panasonic und Sony. Mit der Software will Pinnacle sein bestehendes Angebot hinsichtlich der Erzeugung wirkungsvoller Effekte um Technologien der nächsten Generation von Direct 3D und Open-GL-Effekten erweitern. Damit sollen professionelle Anwender sowie Produzenten von Inhalten für Videos aller Arten - inkl. Streaming-Media und Web-TV - ihre Produktivität steigern und gleichzeitig flexibler auf Anforderungen reagieren können.

HollywoodFX Incorporated ist bzw. war eine Tochterfirma der Synergy International.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  2. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /