• IT-Karriere:
  • Services:

Relaunch: Die Netzpiloten starten durch

Mit neuen Anwendungen will man sich von der Berliner Konkurrenz abheben

Die Webseiten-Empfehlungsmaschine Netzpiloten.de relauncht heute, knapp ein Jahr nach ihrem Jungfernflug, mit neuem Design und neuen Anwendungen und will sich damit von der Konkurrenz aus Berlin abheben. Mit der Erweiterung des bestehenden Angebots soll die Empfehlungsmaschine zu einer zentralen Portalsite ausgebaut werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Neu hinzugekommen sind Themenspecials, die regelmäßig alle 1-2 Wochen ein Special mit rund 10 Touren zu Top-Themen wie CeBIT 2000, E-Shopping, MP3 oder Oskar-Verleihung präsentieren. Zum Relaunch starten die Netzpiloten in Kooperation mit dem Event-Guide texxas.de mit einem Live-Special. Dieses bietet Touren zu den besten Sites, auf denen Webcams senden oder Live-Events stattfinden.

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Frankfurt
  2. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart

Ebenfalls neu sind die Themen-Terminals, in denen die Netzpiloten gemeinsam mit Content-Partnern wie Politik Digital (Politik), Golem (Computernews), Busiweb (Wirtschaft), Vh1 (Musik), texxas (Live-Piloten), clickfish, Deutsche Welle und vielen anderen nach Rubriken sortierte Touren durchs Internet anbieten.

Mit den neuen Shopping-Shuttles widmen sich die Netzpiloten speziell dem Thema Einkaufen im Internet: Ab sofort werden zahlreiche Touren zu aktuellen Schnäppchen im Netz und Geschenk-Vorschläge angeboten.

"In den nächsten Wochen werden wir mit Hunderten von neuen Touren zu einer echten Alternative zu den klassischen Suchmaschinen werden", verspricht Netzpiloten Co-Gründer Wolfgang Macht. "Statt endloser Ergebnislisten bieten wir wie eine virtuelle Fluggesellschaft zur Zeit täglich rund 15.000 Besuchern bequeme und interessante Touren durch das World Wide Web." An der Funktionsweise der Touren oder auch Webrides ändert sich übrigens nichts: Ein kleines Navigations-Fenster begleitet die automatische Reise hin zu den redaktionell empfohlenen Websites. Per Text oder Ton gibt es Informationen und Kommentare. Die Touren können jederzeit angehalten und fortgeführt oder Seiten übersprungen werden.

Bereits am kommenden Montag, dem 14.2.2000, sollen weitere Neuigkeiten hinzukommen, die den Dienst deutlich erweitern. Dazu zählen:

  • Privat-Pilot: Erlaubt das Zusammenstellen eigener Piloten, die auf der Homepage platziert oder per E-Mail verschickt werden können.
  • Mail-Service: Ermöglicht den zentralen Abruf von E-Mails aus beliebigen POP3-Accounts.
  • Bookmark-Service: Die eigenen Bookmarks können zentral im WWW bei den Netzpiloten hinterlegt, von jedem Rechner aus verwaltet und in eigene Touren umgewandelt werden.
Auch international wollen die Hamburger hoch hinaus und kündigen französische, spanische und italienische Netzpiloten an. Bereits seit Sommer 1999 existiert unter www.webpilots.net eine US-Version von Netzpiloten.de. Weitere Angebote der Netzpiloten AG sind Gewinnspiele.de und Superwin.net , beide richten sich an Gewinnspiel-Fans.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Enermax Aquafusion 240 mm für 74,90€ + 6,79€ Versand und Alternate We Love Gaming PCs...
  2. 798,36€ (Bestpreis! Vergleichspreis TV 804,26€ und Kopfhörer 89,32€)
  3. mit TV-, Notebook- und Einbaugerät-Angeboten
  4. 259,29€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis 323,76€)

Folgen Sie uns
       


6G-Mobilfunk: Wie 115 Gigabit/s per Funk über 100 m übertragen wurden
6G-Mobilfunk
Wie 115 Gigabit/s per Funk über 100 m übertragen wurden

Die Funkverbindung wurde mit 300 GHz hergestellt. Dabei muss nur eine Photodiode mit dieser Frequenz arbeiten. Der Rest ist clevere Technik und Mathematik.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Software-Entwicklung Wenn alle aneinander vorbeireden
  2. Telekommunikation Warum US-Tech-Firmen so heiß auf Jio sind
  3. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner


    iPhone, iPad und Co.: Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7
    iPhone, iPad und Co.
    Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7

    Auch ohne neue iPhones lässt es sich Apple nicht nehmen, seine neue iOS-Version 14 zu veröffentlichen. Auch andere Systeme erhalten Upgrades.

    1. Apple One Abos der verschiedenen Apple-Dienste im Paket
    2. Corona Apple hat eigenen Mund-Nasen-Schutz entwickelt
    3. Nach Facebook-Kritik Apple verschiebt Maßnahmen für mehr Privatsphäre

      •  /