Umstieg auf Windows 2000 lohnt sich nur von NT

Bei Windows 2000 liegt noch einiges im Argen

Zahlreiche Schwierigkeiten beim Installieren von Erweiterungen deuten an, dass bei Windows 2000 noch einiges im Argen liegt, berichtet das Computermagazin c't in der Ausgabe 4/00. Seit Januar standen die endgültige deutsche und englische Version in Installations- und Kompatibilitätstests sowie Geschwindigkeitsvergleichen auf dem Prüfstand des Computermagazins.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft hat Windows 2000 als NT-Nachfolger und Betriebssystem für den geschäftlichen Einsatz angekündigt. Das auf Sicherheit und Stabilität ausgerichtete System soll Fähigkeiten von Windows 9x mit den Vorzügen der NT-Technik verbinden. Der Preis von 800,- DM für die Vollversion unterstreicht deutlich, dass es sich nicht um ein Betriebssystem für jedermann beziehungsweise den Hausgebrauch handelt.

Stellenmarkt
  1. Head of Engineering (m/w/d)
    Hays AG, Niedersachsen
  2. IT Security Analyst (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
Detailsuche

Im Geschwindigkeitstest schneidet Windows 2000 gegenüber den älteren Systemen mäßig ab. Offenbar reagiert das System, das nahezu 700 MByte auf der Festplatte belegt, sensibel, wenn ihm nicht genug Speicher zur Verfügung steht. Einige Spezialfunktionen machen Windows 2000 durchaus interessant. Beispiele dafür sind die Verschlüsselung im Dateisystem sowie Dateien aus dem Netz, die offline bearbeitet und später vom System selbstständig aktualisiert werden können. Zusammen mit der nachgerüsteten USB- und DirectX- Unterstützung machen sie lediglich für NT-Nutzer den Umstieg reizvoll. Windows-9x-Anwender finden schließlich einen guten Teil der Fähigkeiten allerdings schon in ihrem jetzigen System.

Der Wechsel kann selbst für NT-Umsteiger recht dornenreich sein. Windows 2000 unterstützt zwar aktuelle Komponenten, für ältere Geräte und zum Beispiel ISDN-Karten sucht man aber vergebens nach passenden Treibern. Tadel haben die c't- Tester auch für das renovierte Energie- und Konfigurationsmanagement namens ACPI. Es vereitelte regelmäßig eine erfolgreiche Installation von Windows 2000.

Es scheint fast, als hätte das Produkt eine längere Reifezeit gebraucht. "Da wünscht man sich NT zurück", berichtet c't-Redakteur Peter Siering. "Das hat zwar weniger automatisch gemacht, aber man konnte dadurch auch eher mal an der richtigen Stelle eingreifen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Optibike
E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
Artikel
  1. Krypto-Kriminalität: Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin
    Krypto-Kriminalität
    Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin

    Deutsche und internationale Behörden suchen nach den Hintermännern und -frauen von Onecoin. Der Schaden durch Betrug mit der vermeintlichen Kryptowährung geht in die Milliarden.

  2. Hassrede: Bayern will soziale Netzwerke bestrafen
    Hassrede
    Bayern will soziale Netzwerke bestrafen

    Der bayrische Justizminister fordert, bei der Verbreitung von Hassrede auch die Betreiber von sozialen Medien stärker zur Verantwortung zu ziehen.

  3. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 870 QVO 1 TB 79€ • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Alternate (u. a. Recaro Rae Essential 429€) • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • SanDisk Ultra microSDXC 256 GB ab 14,99€ • Sackboy 19,99€ [Werbung]
    •  /