Abo
  • Services:

Palm Computing will PDF in PalmOS integrieren

Darstellung von eBooks und komplexen Geschäftsdokumenten auf Palm

Palm Computing, ein 3Com-Tochterunternehmen, und Adobe Systems wollen das PDF-Format (Portable Document Format) von Adobe in die Palm-OS-Plattform integrieren und dem Palm Handheld eine Vielzahl von neuen Anwendungsmöglichkeiten eröffnen. Diese reichen von der originalgetreuen Darstellung elektronisch publizierter Bücher bis hin zur Betrachtung komplexer Geschäftsdokumente mit grafischen Elementen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Das Erweitern der 'e-reading'-Funktionalität der Palm-Plattform um das PDF-Format ermöglicht völlig neue Inhalte und Anwendungen aus dem Geschäfts- und Unterhaltungsbereich für Handheld Computer", erklärt Mark Bercow, Vice President Strategic Alliances & Platform Development von Palm Computing. "Durch die Zusammenarbeit von Palm Computing und Adobe Systems werden Anwender in Zukunft einen noch besseren Zugriff auf beliebige Dokumente an jedem Ort und zu jeder Zeit erhalten."

Stellenmarkt
  1. Henry Schein Dental Deutschland GmbH, Langen
  2. Bechtle AG, deutschlandweit

"In Zeiten wachsender Mobilität und zunehmender Bedeutung des Internets wird es für den Anwender immer wichtiger, Dokumente von unterwegs zu verwalten", ergänzt Joe Eschbach, Vice President, ePaper Solution Group von Adobe, Inc.

Das PDF-Format ist ein von Adobe Systems definiertes, speicherplatzsparendes Dateiformat zur Plattform-unabhängigen, elektronischen Distribution von Dokumenten. Beliebig formatierte, mit Grafiken versehene Dokumente lassen sich damit elektronisch publizieren, wobei das exakte Layout erhalten bleibt - das Online-Dokument sieht genauso aus wie das gedruckte Exemplar. Die Quelle kann von jeder druckfähigen Anwendung stammen, zum Beispiel aus Textverarbeitungs-, Kalkulations-, Grafik- oder Layoutprogrammen. Das Erstellen der PDF-Variante eines Dokuments ist dabei genauso einfach wie das Drucken, vor allem ist keine Neubearbeitung erforderlich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /