CDV und Soft Enterprises entwickeln Online-Spiel

Die kurz vor dem Börsenstart stehende CDV Software GmbH hat mit der Soft Enterprises GmbH, bekannt durch den Ego-Shooter Skout, Anfang der Woche einen Vertrag über die Entwicklung und die weltweiten Exklusivrechte an dem in der Entwicklung befindlichen Internet-Spiel "Explomaen" unterschrieben.

Artikel veröffentlicht am ,

Martin Hoffesommer
Martin Hoffesommer
"Es ist spannend zum jetzigen Zeitpunkt, kurz vor dem Börsengang von CDV, gemeinsam ein Projekt zu realisieren. Wir haben nun die Möglichkeit, uns während der Realisierung von Explomaen zu 'beschnuppern', und zu sehen, welche zukünftigen Perspektiven sich auftun können", so Martin Hoffesommer, der Soft Enterprises Geschäftsführer, zur zukünftigen Zusammenarbeit.

Stellenmarkt
  1. IT Specialist Server und Virtualisierung (m/w/d)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. API-Entwicklerin (m/w/d)
    GASAG AG, Berlin
Detailsuche

Bei Explomaen handelt es sich um einen Bomberman-Klon für Windows-PCs, der mit 3D-Grafik und neuen Features glänzen soll. Ein Mehrspielermodus mit bis zu acht Spielern an einem PC und mit bis zu acht Spielern über ein Netzwerk (LAN/Internet) soll den gleichen Spielspaß wie beim Original aufkommen lassen.

Explomaen soll jedoch nur der Anfang einer geplanten Serie von Spielen sein, die schwerpunktmäßig für das Netzwerk- und Onlinespielen entwickelt werden. Mit Explomaen will CDV die "Akzeptanz des hier zu Lande noch neuen Genres testen", so Johannes Friederich, Licensing Director von CDV.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Adventures
Kreuzfahrt in den Tod und andere Abenteuer

Gattenmord auf dem Traumschiff in Overboard und Bären als Mafiosi in Backbone: Golem.de stellt die besten neuen Adventures vor.
Von Rainer Sigl

Adventures: Kreuzfahrt in den Tod und andere Abenteuer
Artikel
  1. Verschwendung: Amazon beim Aussortieren von Neuwaren zur Zerstörung gefilmt
    Verschwendung
    Amazon beim Aussortieren von Neuwaren zur Zerstörung gefilmt

    ITV News hat ein Video veröffentlich, das Amazon beim Aussortieren neuer Produkte zeigen soll. Dabei geht es um große Stückzahlen.

  2. Royole Rokit: Alle Teile für das Selbstbau-Foldable mit biegsamem Display
    Royole Rokit
    Alle Teile für das Selbstbau-Foldable mit biegsamem Display

    Das Rokit enthält ein Qualcomm-SoC, entsperrtes Android und ein biegsames Amoled-Display für Bastelideen. Das alles wird im Koffer verstaut.

  3. Hubble: Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit
    Hubble
    Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit

    Das Hubble-Teleskop ist außer Betrieb. Die Speicherbänke aus den 1980er Jahren lassen sich nicht mit der CPU von 1974 ansprechen, die auf einer Platine zusammengelötet wurde.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day nur noch heute • Gaming-Laptops von Razer, MSI & Asus • Bosch-Werkzeug • MS Surface Pro 7 664,05€ • Gönn dir Dienstag bei MM • RAM von Crucial • Monitore (u. a. Acer 27" WQHD 144Hz 259€) • SSDs (u. a. Sandisk Ultra 3D 1TB 70,29€) • Gaming-Chairs von Razer uvm. [Werbung]
    •  /