Abo
  • Services:

ePost Target: Die Post druckt Briefe

Per Mausklick bis in den Hausbriefkasten

Mit ePost Target sollen auch kleinere Unternehmen in der Lage sein, ihre Serienbriefe und Werbedrucksachen dem Gelben Riesen elektronisch zu übermitteln, um sich den Weg zur Druckerei zu sparen und alle Dienstleistungen vom Drucken, Kuvertieren und Freimachen aus einer Hand zu erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Deutsche Post AG bietet eine neue Dienstleistung an: Wenn der Kunde die Druck- und Adressdaten digital einliefert, werden in insgesamt sieben ePost-Druckereien die entsprechenden Rundschreiben, Serien- oder Werbebriefe ausgedruckt, kuvertiert, freigemacht und ausgeliefert - natürlich in echte Briefkästen.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover

Zielgruppe des neuen Service "ePost Target" sind Unternehmer, Freiberufler und Selbständige.

"Die Menge der Sendungen spielt bei ePost Target keine Rolle; es können 50 oder auch 5000 Briefe sein. Wir erleichtern damit die Geschäftskommunikation für den Metzgermeister oder die Sparkasse", sagt der für ePost Target zuständige Geschäftsführer Christian Dürig.

Der Service wird erstmals auf der CeBIT in Hannover vorgestellt. Bislang richteten sich die ePost-Angebote der Deutschen Post vor allem an Großunternehmen mit Massenaussendungen.

Für ePost Target benötigt man neben Microsoft Office 2000 das Programm Direct Mail Manager von Microsoft, mit dem die Texte, je nach Wunsch kombiniert mit Logo, Unterschrift und Bildern online an die Deutsche Post übertragen werden.

Unter der URL ePost Target kann man den Direct Mail Manager und zahlreiche Informationen zu dem Angebot der Deutschen Post sowie eine Preisübersicht herunterladen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

    •  /