Abo
  • Services:

Slicing Book - Symbiose von Buch und Internet

Unter Leitung der Arbeitsgruppe "Künstliche Intelligenz" im Fachbereich Informatik der Universität Koblenz-Landau wird ein europaweites Projekt die Technologie des "zerlegten Buches" weiterentwickeln. Das unter dem Titel "Trial-Solution" firmierte Forschungsprojekt, an dem sechs Hochschulen, zwei Verlage und vier weitere Unternehmen und Institutionen aus fünf europäischen Ländern beteiligt sind, wird von der Europäischen Union unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Slicing-Book-Technologie wurde von Dr. Bernd Dahn von Informatik-Fachbereich der Uni-Koblenz-Landau entwickelt. Ihre Grundidee ist einfach: man zerlege ein Buch in kleine Teile und setze daraus neue Bücher zusammen. Durch das Zerlegen können die Inhalte an die Bedürfnisse der einzelnen Leserinnen und Leser individuell angepasst werden. Die Leser werden durch ein Beratungssystem unterstützt, das sowohl inhaltliche Zusammenhänge als auch Vorkenntnisse der Leser berücksichtigt. Die durch das Zerlegen entstandenen sogenannten semantischen Einheiten können Kapitel, Absätze, Abbildungen oder Tabellen und Grafiken sein. Ihre Verwaltung erfolgt über Datenbanken.

Inhalt:
  1. Slicing Book - Symbiose von Buch und Internet
  2. Slicing Book - Symbiose von Buch und Internet

Besonders geeignet soll die Slicing Book Technologie für Lehrbücher, juristische oder technische Dokumente sein. Bislang ist ein Mathematiklehrbuch mit Hilfe dieser Technologie aufbereitet worden, das im März 2000 erscheinen wird. Studierende, die dieses Buch erwerben, erhalten mit dem Kauf des Buches eine Zugangsberechtigung zu einem Webserver, der die Arbeit mit diesem Buch unterstützt.

Über das EU-geförderte Projekt Trial Solution soll jetzt eine Bibliothek von etwa 20 aufbereiteten Lehrmaterialien für Fächer wie Mathematik, Informatik, Ingenieurwissenschaften oder Wirtschaftswissenschaften entwickelt werden. Diese Materialien sollen auch in der Lehre an den beteiligten Hochschulen erprobt werden. Dadurch soll die Wiederverwendung hochwertiger Lehrmaterialien bei unterschiedlichen Lehrbedingungen unterstützt werden.

Slicing Book - Symbiose von Buch und Internet 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur bis Montag 9 Uhr)
  2. für 134,98€/176,98€ (Bestpreise!)
  3. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€, Mission Impossible 1-5 Box 14,99€ und Acer...
  4. 93,95€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


LG G7 Thinq - Test

Das G7 Thinq ist LGs zweites Smartphone unter der Thinq-Dachmarke. Das Gerät hat eine Kamera, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz Bildinhalte analysiert und anhand der Analyseergebnisse die Bildeinstellungen verändert. Mit äußerster Vorsicht sollten Nutzer die Gesichtsentsperrung verwenden, da sie sich in der Standardeinstellung spielend leicht austricksen lässt.

LG G7 Thinq - Test Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /