Slicing Book - Symbiose von Buch und Internet

Die Projektpartner wollen insbesondere das Verbinden der verschiedenen Lehrmaterialien erproben. Die Verbindung kann über sogenannte Inter-Buch-Verweise erfolgen. So muss ein Problem nicht mehrfach behandelt werden, kann jedoch auf verschiedene Weise dargestellt oder aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet werden. Mit Hilfe der Verweise können auch verwandte Beispiele aus anderen thematischen Zusammenhängen leicht gefunden werden.

Stellenmarkt
  1. Microsoft 365 Specialist (m/w/d)
    IAV GmbH, Berlin
  2. Bachelor of Engineering (B.Eng.) / Bachelor of Science (B.Sc.) / Diplom-Ingenieur/in (FH/BA) ... (m/w/d)
    Regierungspräsidium Stuttgart, Stuttgart
Detailsuche

Ein weiterer Vorteil dieser Form des elektronischen Publizierens sollen die vielfältigen Suchmöglichkeiten sein: Neben der Volltextsuche ist die Suche nach Schlüsselbegriffen möglich. Selbst wenn ein Schlüsselbegriff nicht genau bekannt ist, kann die Recherche über Synonyme oder Unterbegriffe fortgesetzt werden. Die Slicing Book Technologie biete Zudem auch in der Form der Darstellung keine Einschränkungen. Texte, Tabellen oder Grafiken können ebenso umgesetzt werden wie alle Elemente, die im Internet verwendet werden können, z.B. Videoclips oder Animationen.

Im Vergleich mit den aufstrebenden E-Books, die keine Grafiken oder Multimediateile umsetzen können, sollen Slicing Books insgesamt mehr Möglichkeiten bieten.

Näheres zum Projekt soll bald unter der Homepage Trial-Solution.de zu finden sein. Noch ist die Seite allerdings nicht erreichbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Slicing Book - Symbiose von Buch und Internet
  1.  
  2. 1
  3. 2



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. Nancy Faeser: Der wandelnde Fallrückzieher
    Nancy Faeser
    Der wandelnde Fallrückzieher

    Angeblich ist Nancy Faeser Bundesinnenministerin geworden, um sich für den hessischen Landtagswahlkampf zu profilieren. Das merkt man leider.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

  2. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /