Slicing Book - Symbiose von Buch und Internet

Die Projektpartner wollen insbesondere das Verbinden der verschiedenen Lehrmaterialien erproben. Die Verbindung kann über sogenannte Inter-Buch-Verweise erfolgen. So muss ein Problem nicht mehrfach behandelt werden, kann jedoch auf verschiedene Weise dargestellt oder aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet werden. Mit Hilfe der Verweise können auch verwandte Beispiele aus anderen thematischen Zusammenhängen leicht gefunden werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Friedrich Schwarze GmbH & Co. KG, Oelde
  2. Webentwickler (m/w/d)
    Stadtwerke Rosenheim GmbH & Co. KG, Rosenheim
Detailsuche

Ein weiterer Vorteil dieser Form des elektronischen Publizierens sollen die vielfältigen Suchmöglichkeiten sein: Neben der Volltextsuche ist die Suche nach Schlüsselbegriffen möglich. Selbst wenn ein Schlüsselbegriff nicht genau bekannt ist, kann die Recherche über Synonyme oder Unterbegriffe fortgesetzt werden. Die Slicing Book Technologie biete Zudem auch in der Form der Darstellung keine Einschränkungen. Texte, Tabellen oder Grafiken können ebenso umgesetzt werden wie alle Elemente, die im Internet verwendet werden können, z.B. Videoclips oder Animationen.

Im Vergleich mit den aufstrebenden E-Books, die keine Grafiken oder Multimediateile umsetzen können, sollen Slicing Books insgesamt mehr Möglichkeiten bieten.

Näheres zum Projekt soll bald unter der Homepage Trial-Solution.de zu finden sein. Noch ist die Seite allerdings nicht erreichbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Slicing Book - Symbiose von Buch und Internet
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DIY-Projekt
Lasst uns einen Open-Source-E-Ink-Laptop bauen!

Augenschonende Displays wie die von E-Ink sind bislang kaum verbreitet. Deshalb würde ich gerne selbst einen Laptop mit E-Ink-Display bauen.
Von Alexander Soto

DIY-Projekt: Lasst uns einen Open-Source-E-Ink-Laptop bauen!
Artikel
  1. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  2. Malware: Börsenaufsicht sucht weitere Solarwinds-Opfer
    Malware
    Börsenaufsicht sucht weitere Solarwinds-Opfer

    Haben betroffene Unternehmen einen Hack über die Solarwinds-Software verschwiegen? Das untersucht nun die US-Börsenaufsicht.

  3. iOS-Kalender missbraucht: Apple reagiert auf iPhone-Kalender-Spam
    iOS-Kalender missbraucht
    Apple reagiert auf iPhone-Kalender-Spam

    Mit Kalender-Spam haben derzeit vermehrt iPhone-Nutzer zu kämpfen. Sie fallen auf Kalenderabos herein. Apple klärt nun auf.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • MSI MAG272CQR 27" Curved WQHD 165Hz 309€ • 6 Blu-rays für 30€ • be quiet Dark Base 700 Tower 124,90€ • HTC Vive Cosmos inkl. 2 Controller 599,90€ • Game of Thrones TV Box Set 4K 149,97€ • Landwirtschafts-Simulator 22 39,99€ • Dualsense Black + R&C Rift Apart 99,99€ [Werbung]
    •  /