AMDs Athlon überschreitet die 1-GHz-Grenze

AMD demonstriert in Dresden gefertigten 1,1-GHz-Athlon-Prozessor

Während Intel am Montag ankündigte, dass der 1-GHz-Pentium-III-Coppermine-Prozessor trotz aller derzeitigen Lieferengpässe in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen soll, konterte AMD mit der Demonstration eines in Dresden gefertigten 1,1-GHz-Athlon-Prozessors. Der flinke Pentium-III-Konkurrent wurde bei Raumtemperatur und ohne spezielle Kühltechnologie, wie z.B. von Kryotech, betrieben.

Artikel veröffentlicht am ,

Während Intel vorerst noch bei Coppermine-Prozessoren mit Aluminium-Verbindungen bleiben wird, will AMD im Laufe des Jahres auf eine gemeinsam mit Motorola entwickelte Kupfertechnologie umsteigen - die AMD-Fabrik in Dresden, die Fab 30, soll im April ihre Massenproduktion von Kupfer-Athlons starten. Wie bereits angekündigt, wird AMD dann auch mit Intel nachziehen und den Level-2-Cache halbieren, direkt auf dem Prozessor unterbringen und mit vollem Prozessortakt betreiben.

Stellenmarkt
  1. IT Support Specialist - Microsoft Tools (m/w/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d), Schwerpunkt ERP-System
    Polymer-Technik Elbe, Wittenberg
Detailsuche

Intel hatte mit der Kopplung von Prozessor- und Level-2-Cache-Takt den an AMD verlorenen Boden in Büro-Anwendungen und Spielen wieder wettmachen können, denn AMDs 750 und 800 MHz Athlons betreiben ihren Level-2-Cache nur mit halben bzw. 2/5 des Prozessortakts. Doch der nur noch halb so große Level-2-Cache fordert auch seinen Tribut - für anspruchsvolle wissenschaftliche Anwendungen oder Server-Systeme ist dieser Schritt eher von Nachteil und so bleibt zu hoffen, dass Intel und AMD hier bald mehr als nur 256 KB auf ihren Chips unterbringen können.

Der 1,1 GHz Athlon wird ebenfalls in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen, so dass es mit dem für den Markt belebenden Wettkampf der Prozessorhersteller in diesem Jahr noch spannender werden dürfte als im vergangenen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nachhaltigkeit
Amazon beim Aussortieren von Neuwaren zur Zerstörung gefilmt

ITV News hat ein Video veröffentlicht, das Amazon beim Aussortieren neuer Produkte zeigen soll. Dabei geht es um große Stückzahlen.

Nachhaltigkeit: Amazon beim Aussortieren von Neuwaren zur Zerstörung gefilmt
Artikel
  1. Adventures: Kreuzfahrt in den Tod und andere Abenteuer
    Adventures
    Kreuzfahrt in den Tod und andere Abenteuer

    Gattenmord auf dem Traumschiff in Overboard und Bären als Mafiosi in Backbone: Golem.de stellt die besten neuen Adventures vor.
    Von Rainer Sigl

  2. EZB: Digitaler Euro soll Privatsphäre schützen
    EZB
    Digitaler Euro soll Privatsphäre schützen

    Ein EZB-Direktor positioniert den geplanten digitalen Euro als Alternative zu sogenannten Kryptowährungen.

  3. Hubble: Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit
    Hubble
    Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit

    Das Hubble-Teleskop ist außer Betrieb. Die Speicherbänke aus den 1980er Jahren lassen sich nicht mit der CPU von 1974 ansprechen, die auf einer Platine zusammengelötet wurde.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day nur noch heute • Gaming-Laptops von Razer, MSI & Asus • MS Surface Pro 7 664,05€ • Bosch-Werkzeug • RAM von Crucial • Monitore (u. a. Acer 27" WQHD 144Hz 259€) • SSDs (u. a. Sandisk Ultra 3D 1TB 70,29€) • Gaming-Chairs von Razer uvm. • MM Gönn dir Dienstag [Werbung]
    •  /