• IT-Karriere:
  • Services:

HP zeigt den neuen HP ScanJet 5300C

Flachbett-Scanner für Anwender in kleinen und mittleren Büros

Mit dem HP ScanJet 5300C bringt Hewlett-Packard einen Flachbett-Scanner für Anwender in kleinen und mittleren Büros auf den Markt. Das Gerät hat vier Bedienknöpfe auf der Frontseite, die Scannen, Kopieren, Faxen oder das Aufbereiten von E-Mail-Dateien erleichtern sollen, indem entsprechende Applikationen gestartet werden, sobald der Anwender die entsprechende Taste drückt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der HP ScanJet 5300C liefert eine optische Auflösung von 1200 dpi bei einer 36-Bit-Farbtiefe. Die Einscannzeit wurde nach Angaben des Herstellers um rund 40 Prozent reduziert. Ein Farbfoto soll in 50 Sekunden eingescannt sein.

Stellenmarkt
  1. BIG direkt gesund, Dortmund
  2. über ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Rheinland

Ausgeliefert wird das Gerät mit der HP PrecisionScan- Software 3.0, die automatisch eingescannte Bilder optimiert und eine OCR-Komponente besitzt.

Der HP ScanJet 5300C verfügt sowohl über eine USB- als auch über eine parallele Schnittstelle und ist kompatibel mit Windows 9x, NT 4.0 und Windows 2000 Professional. Ein Durchlichtaufsatz für Transparentvorlagen im Format 12,7 x 12,7 Zentimenter ist optional erhältlich.

Das Gerät ist ab 1.Februar 2000 erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 549,- DM.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 - Premium Online Edition für 13,99€ und Devil May Cry 5 für 20,99€)
  2. (u. a. ELEX für 49,99€, Stealth Bastard Deluxe für 7,99€, Styx: Shards Of Darkness für 17...
  3. 159,90€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    •  /