• IT-Karriere:
  • Services:

Pentium III: Doch kein neues Mainboard nötig

Älteren Sockel-370-Motherboards lassen sich für weniger als eine Mark umrüsten

Für die neue Sockel-370-Version des Pentium-III-Prozessors muss man sich eigentlich ein neues Motherboard kaufen, doch das PCpro-Labor hat einen trickreichen Weg gefunden, wie sich die meisten älteren Sockel-370-Motherboards für weniger als eine Mark umrüsten lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Vorstellung des Pentium III in FC-PGA-Bauform hat Intel die Pin-Belegung des Sockel 370 modifiziert. Die Folge: Neue Pentium-III-Prozessoren laufen nicht in älteren S370-Boards. Für die Besitzer einer Hauptplatine mit dem Sockel 370 bedeutet dies zunächst, dass ein neues Board notwendig ist. Die Schaltung des PCpro-Labors soll es möglich machen, bei vielen älteren Boards trotzdem einen Pentium III einsetzen zu können.

Die Bauanleitung findet sich in der Ausgabe 3/2000 von PC Professionell, die seit dem 7. Februar im Handel ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. 68,23€ (PS4, Xbox One)

Folgen Sie uns
       


Huawei Mate Xs im Test

Das Mate Xs von Huawei ist ein Smartphone mit faltbarem Display - und für uns das erste, das vom Design her alltagstauglich ist. Das dürfte allerdings zu Lasten der Widerstandsfähigkeit gehen.

Huawei Mate Xs im Test Video aufrufen
    •  /