• IT-Karriere:
  • Services:

Vodafone-Gent will Mannesmann-Arbeiter treffen

Gent will Arbeitnehmer von hervorragenden Chancen des Konzerns überzeugen

Vodafone-Chef Chris Gent will die Arbeitnehmervertreter von Mannesmann schon in der nächsten Woche erstmals über die geplante Fusion der beiden Handy-Giganten informieren, geht aus einem Interview mit dem Spiegel hervor.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir werden uns alle Mühe geben, die Arbeitnehmer von den hervorragenden Chancen des Konzerns zu überzeugen", sagte Gent in dem Interview. Er werde in der kommenden Woche in Düsseldorf mit den Mannesmann-Managern Einzelheiten der Fusion besprechen.

"Dabei wird es auch eine Zusammenkunft mit Arbeitnehmervertretern geben." Bei den zugesagten Arbeitsplatzgarantien werde es "auf jeden Fall" bleiben, so Gent weiter. Vodafone wolle seine Stellung im Markt "weiter ausbauen und schon bald ganz massiv in das boomende Datengeschäft einsteigen." Dafür brauche man "jeden einzelnen Mann." "Den Krieg haben wir gewonnen", so ein enger Gent-Berater, "jetzt müssen wir den Frieden gewinnen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 2,99€
  2. (-63%) 11,00€
  3. 4,98€
  4. 29,99€

Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

    •  /