• IT-Karriere:
  • Services:

AOL Europe verbindet Internet und Mobilfunk

Strategische Partnerschaften für Technologie-Entwicklung, Inhalte und Marketing

AOL Europe will noch in diesem Jahr die neuesten Mobilfunktechnologien wie WAP, SMS und GPRS (General Packet Radio Service) in seine Online- und Internet-Angebote integrieren. Die neuen Services sollen für die Online-Dienste AOL, CompuServe und Netscape Online in allen europäischen Märkten zur Verfügung stehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Hierzu hat AOL Europe eine Reihe von neuen Vereinbarungen abgeschlossen:

  • In strategischen Partnerschaften mit Nokia und Ericsson will man gemeinsam die Entwicklung, Markterprobung und Vermarktung mobiler AOL-Dienste, die auf den WAP-Lösungen der Partner basieren, weiter ausbauen.
  • Im Rahmen einer Allianz mit RTS Wireless sollen die SMS- und E-Mail-Funktionalitäten von AOL für die Mobilfunknutzung über die RTS-Infrastruktur und das RTS Wireless WAP-Gateway getestet werden
  • AOL Europe will dem WAP Forum beitreten und an der Weiterentwicklung der drahtlosen Technologien mitarbeiten.

    Stellenmarkt
    1. Regierungspräsidium Darmstadt, Darmstadt
    2. PTV Group, Karlsruhe

    Andreas Schmidt, President and Chief Executive Officer von AOL Europe: "Die Mobilfunktechnologien der nächsten Generation werden ganz neuen Nutzergruppen Zugang zum Internet ermöglichen. Das Ziel unserer "AOL Anywhere"-Strategie ist es, diese Potenziale von Beginn an konsequent zu nutzen. Dazu stellen wir mit den strategischen Allianzen jetzt die nötigen Weichen."

    Schmidt weiter: "In Zukunft können alle Nutzer von AOL, CompuServe oder Netscape Online in Europa ihre E-Mails über das Handy lesen, ihre persönlichen Informationen und Dienste aus allen Bereichen wie Finanzen, Aktienkurse, aktuelle Nachrichten, Wetter oder Verkehrsinformationen über das Internet und das Handy abrufen sowie Einkäufe tätigen."

    Noch für den Februar kündigte AOL Europe entsprechende Testphasen in England, Deutschland und Frankreich an.

    Bitte aktivieren Sie Javascript.
    Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
    und lesen Golem.de
    • ohne Werbung
    • mit ausgeschaltetem Javascript
    • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Stellenanzeige: Golem.de sucht CvD (m/w/d)
Stellenanzeige
Golem.de sucht CvD (m/w/d)

Du bist News-Junkie, Techie, Organisationstalent und brennst für den Onlinejournalismus? Dann unterstütze die Redaktion von Golem.de als CvD.

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Shifoo Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Poco X3 NFC im Test: Xiaomis neuer Preisbrecher überzeugt
Poco X3 NFC im Test
Xiaomis neuer Preisbrecher überzeugt

Das Poco X3 NFC ist Xiaomis jüngstes preiswertes Smartphone, die Ausstattung verspricht angesichts des Preises einiges - und hält etliches.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Poco-Smartphone mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Smartphone Xiaomi stellt dritte Generation verdeckter Frontkameras vor
  3. Xiaomi Mi 10 Ultra kommt mit 120-Watt-Schnellladen

    •  /