Abo
  • Services:

T-Mobil nimmt 1800MHz-Zellen in Betrieb

Kunden können sowohl im 900er als auch im 1800er Band telefonieren

Als erster der beiden D-Netzbetreiber nahm T-Mobil am Freitag in Berlin 1800MHz-Zellen in Betrieb - damit können T-D1-Kunden nun erstmals mit einem Dual-Band-Handy sowohl im 900- als auch im 1800MHz-Frequenzband mobil telefonieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Dual-Band-Handys sollen sich selbsttätig in das gerade freie Frequenzband einwählen und wenn nötig automatisch zwischen den Frequenzbändern während eines Telefonats wechseln.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

In den nächsten Wochen sollen weitere 1800MHz-Standorte in Berlin und Dresden ans Netz gehen und pünktlich zur CeBIT sollen auch in Hannover 1800MHz-Standorte in Betrieb sein. Zug um Zug sollen zunächst in allen deutschen Ballungsgebieten die neuen Frequenzen für T-D1-Kunden nutzbar werden, wobei in erster Linie bereits vorhandene Standorte für die Nutzung des zweiten Frequenzbandes umgerüstet werden können.

Parallel weiter ausgebaut werde laut Klaus Hummel, Technik-Geschäftsführer bei T-Mobil, auch das "traditionelle" 900er-Band: "Um weiterhin eine optimale Netzverfügbarkeit bieten zu können, werden wir in diesem Jahr rund 4000 weitere Antennenstandorte in Betrieb nehmen."

Die nun eingesetzten 1800MHz-Frequenzen hatte die Telekom-Tochter im Oktober letzten Jahres für rund 200 Millionen DM bei der ersten deutschen Frequenz-Auktionierung der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post ersteigert. Die zusätzlichen Frequenzen sollen in erster Linie Netzkapazitäten für neue mobile Datendienste liefern.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (reduzierte Grafikkarten, Monitore, Gehäuse und mehr)
  2. 129€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
Landwirtschafts-Simulator auf dem C64: Auf zum Pixelernten!
Landwirtschafts-Simulator auf dem C64
Auf zum Pixelernten!

In der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 ist das Spiel gleich zwei Mal enthalten - einmal für den PC und einmal für den C64. Wir haben die Version für Commodores Heimcomputer auf unserem Redaktions-C64 gespielt, stilecht von der Cartridge geladen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Giants Software Ländliche Mods auf Playstation und Xbox

Smartphone-Kaufberatung: Viel Smartphone für wenig Geld
Smartphone-Kaufberatung
Viel Smartphone für wenig Geld

Auch zum diesjährigen Weihnachtsfest verschenken sicher viele Menschen Smartphones - oder wünschen sich selbst eins. Der Markt ist so groß wie unüberschaubar. Wir haben 2018 viele getestet und geben Empfehlungen für Geräte unter 300 Euro.
Von Tobias Költzsch

  1. Smartphone-Kaufberatung Mehr Smartphone für mehr Geld
  2. CDU-Generalsekretärin Alle Behördengänge sollen am Smartphone erfolgen können
  3. Smartphone-Kameras im Vergleich Die Allrounder in der Hosentasche

Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /