GameStar kürt die besten Computerspiele von '99

Age of Empires 2 ist das beste Spiel 1999 - auf Rang 2 folgt Ultima 9

Das PC-Spielemagazin GameStar hat heute, einen Tag nach dem Relaunch seiner Webseite, das Strategiespiel Age of Empires 2 von Microsoft zum "Computerspiel des Jahres 1999" gewählt.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf Rang zwei konnte sich das fehlergeplagte aber eindrucksvolle Rollenspiel Ultima 9 von Origin platzieren, das in der deutschen Version jedoch erst in einigen Tagen auf den Markt kommen wird.

Stellenmarkt
  1. Senior Projektmanager (m/w/d) klinische Anwendungen
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  2. IT Service Manager Capacity Management (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
Detailsuche

Die Plätze drei und vier gingen an die Eishockey-Simulation NHL 2000 des Herstellers EA Sports und das Action-Rollenspiel System Shock 2 von Electronic Arts. Das Echtzeit-Strategie-Spiel "Command&Conquer 3" von Westwood landete - nicht überraschend - nur auf Rang fünf der GameStar-Wertung.

Mit dem Sonderpreis "Innovation" wurde die Action-Adventure-Software Dark Project des Herstellers Eidos ausgezeichnet. Die Software bediene sich völlig neuer Action-Elemente, nämlich List und Heimlichkeit, so GameStar. Das 3D-Action-Spiel "Unreal Tournament" von GT Interactive erhielt den Sonderpreis "Bestes Multiplayer-Spiel". Die Erweiterung "Opposing Force" zum beliebten Action-Spiel "Half-Life" wurde zur besten Zusatz-CD gekürt.

Die mit Auszeichnung versehenen Titel konnten sich gegen eine große Menge von Konkurrenz-Spielen durchsetzen: Im Jahr 1999 sind in Deutschland über 400 neue PC-Spiele erschienen, dazu kamen Hunderte von verbilligten Neuveröffentlichungen und Zusatz-CDs. Während nur ein kleiner Teil aller Veröffentlichungen die 100.000-Stück-Marke erreicht, verkaufte sich der populäre Gesamtsieger Age of Empires 2 über 300.000 Mal.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hubble
Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit

Das Hubble-Teleskop ist außer Betrieb. Die Speicherbänke aus den 1980er Jahren lassen sich nicht mit der CPU von 1974 ansprechen, die auf einer Platine zusammengelötet wurde.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Hubble: Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit
Artikel
  1. Batteriezellfabrik: Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen
    Batteriezellfabrik
    Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen

    Akkus für nur 1.000 Elektroautos im Jahr will Porsche mit der neuen Tochterfirma Cellforce bauen. Vor allem für den Motorsport.

  2. Pornografie: Hostprovider soll Xhamster sperren
    Pornografie
    Hostprovider soll Xhamster sperren

    Medienwächter haben den Hostprovider von Xhamster ausfindig gemacht. Dieser soll das Pornoportal für deutsche Nutzer sperren.

  3. SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day
     
    SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day

    Wer auf der Suche nach neuer Hardware ist, sollte den Prime Day von Amazon nutzen. Hier warten Rabatte auf alle möglichen Artikel.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • RAM von Crucial • Fire TV Stick 4K 28,99€/Lite 18,99€ • Bosch Professional • Dualsense + Pulse 3D Headset 139,99€ • Gaming-Chairs von Razer uvm. • HyperX Cloud II 51,29€ • iPhone 12 128GB 769€ • TV OLED & QLED [Werbung]
    •  /