Abo
  • Services:

Siemens: 2 echte WAP 1.1 Handys zur CeBIT

Artikel veröffentlicht am ,

Anlässlich des GSM World Congress in Cannes hat Siemens zwei neue Handys - S35i und C35i - mit integrierten WAP 1.1 Browsern vorgestellt. Das Handy S35i ist hauptsächlich für Geschäftskunden gedacht. Das C35i ist für vorwiegend private Nutzung positioniert.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mainz
  2. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München

Das S35i enthält neben dem WAP 1.1 Browser ein integriertes Modem. Die Infrarot-Schnittstelle (IrDA) sorgt auch dafür, dass das Handy zu entsprechenden PCs, Notebooks und zu Personal Digital Assistants (PDAs) kompatibel ist.

Das mit einem Gewicht von 99 Gramm sehr leichte S35i besitzt eine im Gehäuse voll integrierte Antenne. Die Sprechzeit soll bis zu 360 Minuten betragen, die Stand-by-Zeit neun Tage. Das S35i bietet Voice Dialling, Vibrationsalarm und ein integriertes Diktiergerät.

Die Softwareausstattung beinhaltet einen Kalender, Terminbenachrichtigung, elektronische Visitenkarten, Taschenrechner und eine Währungskonvertierung. Selbstverständlich gibt es auch Spiele und selbst komponierbare Klingelmelodien.

Das Privat-Nutzer-Handy C35i besitzt ebenfalls einen WAP 1.1 Browser und darüber hinaus eine Bildübermittlung (Picture Messaging), mit der zum Beispiel die Benutzer diverse Bilder einzeln oder zusammen mit ihren Textmeldungen über SMS versenden können. Zu den zusätzlichen Unterhaltungsfunktionen gehören einige Spiele und die Möglichkeit, selbst Klingelmelodien zu komponieren.

Beim C35i ist es möglich, die Menüebene, das Benutzerprofil und das Menüformat zu personalisieren, um individuelle Wünsche zu erfüllen. Beispielsweise kann die Menüebene auf "schnell" eingestellt werden, wenn lediglich einfache Aufgaben wie etwa Anrufe tätigen und entgegennehmen erfüllt werden sollen. Sollen aber kompliziertere Funktionen verfügbar sein, kann die Einstellung "vollständig" gewählt werden, mit der alle Funktionen des Telefons abgerufen werden können.

Das C35i hat ein Gewicht von 110 Gramm, steht in sechs Farben zur Verfügung, besitzt eine Stand-by-Zeit von bis zu 180 Stunden oder eine Redezeit von bis zu 300 Minuten. Neben Stoppuhr, Währungskonvertierung und Vibrationsalarm gibt es eine Uhr sowie einen Taschenrechner.

Sowohl das C35i als auch das S35i werden ab April im Markt verfügbar sein. Es handelt sich bei beiden Geräten um Dual Band Handys für GSM 900 und 1800.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 216,50€

Folgen Sie uns
       


Super Tux Kart im LAN angespielt

Super Tux Kart läuft jetzt auch im LAN und WAN.

Super Tux Kart im LAN angespielt Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke
  3. Optoakustik US-Forscher flüstern per Laser ins Ohr

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


      •  /