Abo
  • Services:

DE-CIX jetzt in neuen Räumen eingeweiht

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Bandbreite im deutschen Internet verzehnfacht sich jedes Jahr" - mit diesen Worten hat Harald A. Summa, Geschäftsführer des Verbandes der deutschen Internet-Wirtschaft, eco Electronic Commerce Forum e.V, den neuen zentralen deutschen Internet-Knoten DE-CIX eröffnet. Über den Deutschen Commercial Internet Exchange (DE-CIX), der am neuen Standort im Telekommunikations- und Internet-Handelsplatz TK/INT der InterXion GmbH in Frankfurt am Main errichtet wurde, fließt über 85 Prozent des deutschen und mehr als ein Drittel des europäischen Internetverkehrs.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Empolis Information Management GmbH, Kaiserslautern

Summa, zugleich Vizepräsident des europäischen Spitzenverbandes für elektronischen Geschäftsverkehr, Electronic Commerce Europe (ECE) Association, bezifferte die derzeit verfügbare Bandbreite am Knoten auf 1 Gigabit, die von 55 Internet Service Providern genutzt wird. Bis Ende 2003 erwartet Verbandschef Harald A. Summa eine Kapazität von 1 Terabit, die 85 ISP-Firmen ihren Kunden bereitstellen. Zum Vergleich: Bei der Ersteinweihung des DE-CIX 1995 hatte das Bandbreitenvolumen lediglich 10 Mbit betragen.

In der jetzigen Ausbaustufe ist der DE-CIX nach Angaben des Verbandes der deutschen Internet-Wirtschaft der zweitgrößte Internet-Austauschknoten in Europa. "Würde sich die Deutsche Telekom nicht weigern, ihren T-Onlinedienst ebenfalls über den hiesigen Zentralknoten zu leiten, läge Deutschland sogar auf dem ersten Platz", erklärte Summa bei der Eröffnungsfeier im TK/INT in Anwesenheit des Wirtschaftsministers und zahlreicher weiterer Prominenz aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Medien.

Der steigende Bandbreitenbedarf resultiert vor allem aus einer immer stärkeren Internetnutzung durch die Wirtschaft und die Bevölkerung. Schon Ende dieses Jahres soll es in Deutschland mehr als 4 Millionen Internet-Domains geben, bis Ende 2003 erwartet Summa mehr als 50 Millionen Internetnutzer hier zu Lande.

Treibende Kraft sei die zunehmende Ausrichtung neuer Anwendungen auf das Internet, meint Summa. Schon in zwei Jahren werden 25 Prozent der Verbraucher ihre private Datenverwaltung - Adressen, Termine, E-Mails, Schriftstücke usw. - im Internet pflegen, um von überall her jederzeit darauf zugreifen zu können.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /