Abo
  • Services:
Anzeige

Mobile Wireless Internet Forum gegründet

Anzeige

Ein Reihe von Unternehmen aus dem Mobilfunk- und IT-Bereich hat das Mobile Wireless Internet Forum (MWIF), ein Forum, das sich auf eine beschleunigte Anwendung offener, Internet-gestützter Normen für mobile Funknetze konzentrieren soll, gegründet.

Zu den Gründungsmitgliedern zählen unter anderem Alcatel, Bell Atlantic Mobile, Cisco, Compaq, Ericsson, Fujitsu, Hewlett-Packard, Hitachi, Hyundai Electronics, IMB, KPMG Consulting, LG Information and Communications Ltd., Lucent Technologies, Microsoft, Motorola, NEC, Nokia, Nortel Networks, Orange, Qualcomm, Samsung Electronics, Sharp, Siemens, Sony, Sprint PCS, Sun Microsystems, Toshiba, 3Com und Vodafone AirTouch.

Das MWIF soll Service Providern und Anbietern ein Forum bieten, um Themen im Zusammenhang mit der Entwicklung von Schlüsselspezifikationen gemeinsam zu erkennen und zu lösen sowie die frühzeitige Implementierung des Internet Protocol (IP) in Funknetzen möglich zu machen. Die Spezifikationen sollen eine gemeinsame Infrastruktur sowie Serviceleistungen ermöglichen, die von einer Luftschnittstelle unabhängig sind und die nahtlose Integration des mobilen Telefonierens mit nicht-traditionellen, IP-gestützten Diensten, wie Daten-, Sprach-, Video- und Multimedia-Anwendungen möglich machen.

"Wir glauben, dass IP die Antwort für Multiservice-Netze darstellt, weil es in der Lage ist, in der Zukunft eine einheitliche Technologie für Sprache und Funk-Internet-Services zu liefern. Die Kosten für den Einsatz von Standard-Internet-Elementen sind ebenfalls drastisch niedriger, und die Service Provider können angesichts offener Standards und Schnittstellen großen Nutzen aus dem Mehrfachangebot unterschiedlicher Anbieter ziehen", sagte Dean Sirovica, Interim Board President und Chairman, MWIF (Vodafone AirTouch, Director of Global Technology). "Das Mobile Wireless Internet Forum wird es den Betreibern ermöglichen, auf effiziente Weise geografisch in die weitverzweigten Netze der Neuen Welt vorzudringen."

Die vom MWIF entwickelten Spezifikationen sollen den traditionellen Normenausschüssen und anderen Industriegruppierungen zur Verfügung gestellt werden. Das MWIF will auch daran arbeiten, dass die entscheidenden regionalen und internationalen Normengruppen die Forderungen erfüllen, die die Betreiber weltweit als ausschlaggebend für einen frühzeitigen und wirtschaftlichen Einsatz mobiler IP-Funknetze ansehen.

"Das MWIF wird einen einzigen, vereinheitlichten Ansatz für alle bestehenden Normungsausschüsse - wie die International Telecommunications Union (ITU), die Internet Engineering Task Force (IETF) und die beiden Third-Generation-Partnership-Projekte (3GPP und 3GPP2) - unterstützen", sagte Professor Paul Reynolds, Interim Technical Committee Chairman, MWIF (Orange PCS Ltd.). "Das MWIF wird die Möglichkeiten für einen frühzeitigen Konsens in der Branche untersuchen, die technologische Umsetzung beschleunigen und eine Verbreitung Anbieter-spezifischer Ansätze verhindern, die die Neigung haben, den Markt zu verlangsamen."


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. BLOKS. GmbH, München
  2. Volkswagen AG, Wolfsburg
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 7,99€
  3. 20,00€

Folgen Sie uns
       

  1. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  2. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  3. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  4. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  5. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  6. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  7. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  8. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  9. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  10. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Wird man die in Synologies finden?

    coolbit | 19:41

  2. Unglaublich naiv

    Perma-Sonne | 19:40

  3. Re: Neues Board?

    derats | 19:38

  4. Re: naming der sockel

    derats | 19:36

  5. Re: Sieht ja chic aus

    KlugKacka | 19:35


  1. 18:40

  2. 18:25

  3. 17:52

  4. 17:30

  5. 15:33

  6. 15:07

  7. 14:52

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel