Mobile Wireless Internet Forum gegründet

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Reihe von Unternehmen aus dem Mobilfunk- und IT-Bereich hat das Mobile Wireless Internet Forum (MWIF), ein Forum, das sich auf eine beschleunigte Anwendung offener, Internet-gestützter Normen für mobile Funknetze konzentrieren soll, gegründet.

Stellenmarkt
  1. IT-Solution Architekt (m/w/x)
    Amnesty International Deutschland e.V., Berlin
  2. Leiter (m/w/d) IT/IS
    Speira GmbH, Hamburg
Detailsuche

Zu den Gründungsmitgliedern zählen unter anderem Alcatel, Bell Atlantic Mobile, Cisco, Compaq, Ericsson, Fujitsu, Hewlett-Packard, Hitachi, Hyundai Electronics, IMB, KPMG Consulting, LG Information and Communications Ltd., Lucent Technologies, Microsoft, Motorola, NEC, Nokia, Nortel Networks, Orange, Qualcomm, Samsung Electronics, Sharp, Siemens, Sony, Sprint PCS, Sun Microsystems, Toshiba, 3Com und Vodafone AirTouch.

Das MWIF soll Service Providern und Anbietern ein Forum bieten, um Themen im Zusammenhang mit der Entwicklung von Schlüsselspezifikationen gemeinsam zu erkennen und zu lösen sowie die frühzeitige Implementierung des Internet Protocol (IP) in Funknetzen möglich zu machen. Die Spezifikationen sollen eine gemeinsame Infrastruktur sowie Serviceleistungen ermöglichen, die von einer Luftschnittstelle unabhängig sind und die nahtlose Integration des mobilen Telefonierens mit nicht-traditionellen, IP-gestützten Diensten, wie Daten-, Sprach-, Video- und Multimedia-Anwendungen möglich machen.

"Wir glauben, dass IP die Antwort für Multiservice-Netze darstellt, weil es in der Lage ist, in der Zukunft eine einheitliche Technologie für Sprache und Funk-Internet-Services zu liefern. Die Kosten für den Einsatz von Standard-Internet-Elementen sind ebenfalls drastisch niedriger, und die Service Provider können angesichts offener Standards und Schnittstellen großen Nutzen aus dem Mehrfachangebot unterschiedlicher Anbieter ziehen", sagte Dean Sirovica, Interim Board President und Chairman, MWIF (Vodafone AirTouch, Director of Global Technology). "Das Mobile Wireless Internet Forum wird es den Betreibern ermöglichen, auf effiziente Weise geografisch in die weitverzweigten Netze der Neuen Welt vorzudringen."

Die vom MWIF entwickelten Spezifikationen sollen den traditionellen Normenausschüssen und anderen Industriegruppierungen zur Verfügung gestellt werden. Das MWIF will auch daran arbeiten, dass die entscheidenden regionalen und internationalen Normengruppen die Forderungen erfüllen, die die Betreiber weltweit als ausschlaggebend für einen frühzeitigen und wirtschaftlichen Einsatz mobiler IP-Funknetze ansehen.

"Das MWIF wird einen einzigen, vereinheitlichten Ansatz für alle bestehenden Normungsausschüsse - wie die International Telecommunications Union (ITU), die Internet Engineering Task Force (IETF) und die beiden Third-Generation-Partnership-Projekte (3GPP und 3GPP2) - unterstützen", sagte Professor Paul Reynolds, Interim Technical Committee Chairman, MWIF (Orange PCS Ltd.). "Das MWIF wird die Möglichkeiten für einen frühzeitigen Konsens in der Branche untersuchen, die technologische Umsetzung beschleunigen und eine Verbreitung Anbieter-spezifischer Ansätze verhindern, die die Neigung haben, den Markt zu verlangsamen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Finanzierungsrunde
Onlyfans ist über 1 Milliarde US-Dollar wert

Prominente, Influencer und Erotikfilmstars zeigen sich hier freizügig. Der Umsatz von Onlyfans steigt derzeit stark an.

Finanzierungsrunde: Onlyfans ist über 1 Milliarde US-Dollar wert
Artikel
  1. Netflix: Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen
    Netflix
    Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen

    Die Superhelden-Serie Jupiter's Legacy war bei ihrem Start ein Erfolg bei Netflix. Jetzt wurde sie eingestellt. Wie entscheidet Netflix, ob eine Serie verlängert wird?
    Von Peter Osteried

  2. CD Projekt Red: Update 1.23 für Cyberpunk 2077 mit CPU-Optimierungen
    CD Projekt Red
    Update 1.23 für Cyberpunk 2077 mit CPU-Optimierungen

    Kurz vor dem Neustart von Cyberpunk 2077 im Playstation Store hat CD Projekt Red das Update auf Version 1.23 veröffentlicht.

  3. Model S Plaid: Teslas Knight-Rider-Lenkrad könnte ergonomischer Krampf sein
    Model S Plaid
    Teslas Knight-Rider-Lenkrad könnte ergonomischer Krampf sein

    Das D-förmige Lenkrad im neuen Tesla Model S sorgt für Kontroversen. Erste Fahrer haben es ausprobiert und sind nicht glücklich damit.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 bei o2 bestellbar • Xbox Series X bei MM bestellbar 499,99€ • Breaking Deals (u. a. LG 75" Nanocell 8K 2.699€) • Corsair 32GB 3600 Kit 182,90€ • Ab 18 Uhr: Sharkoon Live Shopping: bis 40% Rabatt • PCGH Gaming-PC RX 6800 XT 2.500€ • Rabatt auf Geschenkkarten bei Amazon [Werbung]
    •  /