• IT-Karriere:
  • Services:

Psion & Motorola - Internet für die Westentasche

Artikel veröffentlicht am ,

Der britische Organizer-Hersteller Psion PLC und die amerikanische Motorola Inc. werden gemeinsam eine Reihe von Systemen für den drahtlosen Internet-Zugriff auf der Basis der Symbian-Betriebssystem-Technologie der nächsten Generation entwickeln. Im Rahmen dieser gestern geschlossenen Vereinbarung werden Psion und Motorola drahtlose Informationssysteme für den Einsatz in mobilen Netzwerken in Europa, Nordamerika, Asien und anderen Märkten in aller Welt planen und entwickeln.

Stellenmarkt
  1. sepp.med gmbh, Röttenbach
  2. BIG direkt gesund, Dortmund

Laut Psion hat ein gemeinsames Entwicklungsteam bereits die Arbeit aufgenommen; die Entwicklung des ersten Produktes macht gute Fortschritte. Beide Unternehmen rechnen mit einer weltweiten Ankündigung in der ersten Hälfte des Jahres 2001. Das gemeinsame Produkt wird Sprach- und Datenfähigkeit vereinen und ist gewissermaßen als "Internet für die Westentasche" geplant.

Alle im Rahmen dieser nicht-exklusiven Vereinbarung entwickelten Produkte werden von Psion und Motorola zwar getrennt vermarktet, basieren jedoch auf einer gemeinsamen Symbian-Technologie-Plattform.

"Die gemeinsame Produktentwicklung von Psion und Motorola ist für mich ein erneutes klares Votum für die Symbian-Technologie", betont Hans Stadler, Geschäftsführer der Bad Homburger Psion GmbH. "Sie demonstriert zugleich, dass Psion die Zukunft des mobilen Internet-Zugriffs nachhaltig mitgestaltet."

Beide Unternehmen sehen in der Kombination aus Psions Expertise im Mobile Computing sowie Motorolas moderner Mobilnetzwerk-Technologie und Marketingstärke die ideale Voraussetzung für die Entwicklung und die Fertigung weltweit konkurrenzfähiger, leistungsstarker Systeme für den mobilen Internet-Zugriff auf Symbian-Technologie-Basis.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ELEX für 49,99€, Stealth Bastard Deluxe für 7,99€, Styx: Shards Of Darkness für 17...
  2. 159,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...

Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


      •  /