• IT-Karriere:
  • Services:

Brokat vollzieht Aktiensplit im Verhältnis 1 zu 3

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Wirkung zum 7. Februar 2000 wird die Brokat Infosystems AG einen Aktiensplit im Verhältnis 1:3 vollziehen. Der Split findet im Zusammenhang mit der Umstellung des Grundkapitals auf den Euro statt. Die Stückaktien mit einem anteiligen Betrag des Grundkapitals von je 3 Euro werden in je 3 Stückaktien mit einem anteiligen Betrag des Grundkapitals von je 1 Euro gesplittet.

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  2. L-Bank, Karlsruhe

Das Grundkapital von 26.848.773 Euro teilt sich dann in 26.848.773 Stückaktien ein. Eine entsprechende Satzungsänderung wurde am 23. Dezember 1999 in das Handelsregister des Amtsgerichts Stuttgart eingetragen.

Die ordentliche Hauptversammlung vom 18. November 1999 hatte unter anderem die mit einer Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln ohne Ausgabe neuer Aktien verbundene Umstellung des Grundkapitals auf Euro beschlossen. Der anteilige Grundkapitalbetrag änderte sich dadurch von bisher 5,- DM auf 3,- Euro.

Die Brokat Infosystems AG ist ein Anbieter von Standardsoftware für Electronic-Banking, Electronic-Brokerage und Electronic-Payment-Lösungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 419,00€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

    •  /