Brokat vollzieht Aktiensplit im Verhältnis 1 zu 3

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Wirkung zum 7. Februar 2000 wird die Brokat Infosystems AG einen Aktiensplit im Verhältnis 1:3 vollziehen. Der Split findet im Zusammenhang mit der Umstellung des Grundkapitals auf den Euro statt. Die Stückaktien mit einem anteiligen Betrag des Grundkapitals von je 3 Euro werden in je 3 Stückaktien mit einem anteiligen Betrag des Grundkapitals von je 1 Euro gesplittet.

Stellenmarkt
  1. IT-Security Administrator (m/w/d)
    Sedus Stoll AG, Dogern, remote
  2. FI-NetSuite Solution Architect (m/w/d)
    Schüttflix GmbH, Berlin, Köln, Hamburg, remote
Detailsuche

Das Grundkapital von 26.848.773 Euro teilt sich dann in 26.848.773 Stückaktien ein. Eine entsprechende Satzungsänderung wurde am 23. Dezember 1999 in das Handelsregister des Amtsgerichts Stuttgart eingetragen.

Die ordentliche Hauptversammlung vom 18. November 1999 hatte unter anderem die mit einer Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln ohne Ausgabe neuer Aktien verbundene Umstellung des Grundkapitals auf Euro beschlossen. Der anteilige Grundkapitalbetrag änderte sich dadurch von bisher 5,- DM auf 3,- Euro.

Die Brokat Infosystems AG ist ein Anbieter von Standardsoftware für Electronic-Banking, Electronic-Brokerage und Electronic-Payment-Lösungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Optibike
E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
Artikel
  1. Krypto-Kriminalität: Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin
    Krypto-Kriminalität
    Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin

    Deutsche und internationale Behörden suchen nach den Hintermännern und -frauen von Onecoin. Der Schaden durch Betrug mit der vermeintlichen Kryptowährung geht in die Milliarden.

  2. Hassrede: Bayern will soziale Netzwerke bestrafen
    Hassrede
    Bayern will soziale Netzwerke bestrafen

    Der bayrische Justizminister fordert, bei der Verbreitung von Hassrede auch die Betreiber von sozialen Medien stärker zur Verantwortung zu ziehen.

  3. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 870 QVO 1 TB 79€ • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Alternate (u. a. Recaro Rae Essential 429€) • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • SanDisk Ultra microSDXC 256 GB ab 14,99€ • Sackboy 19,99€ [Werbung]
    •  /