• IT-Karriere:
  • Services:

Wettbewerb - EDV-Lösungen für Schulen gesucht

Artikel veröffentlicht am ,

Obwohl mittlerweile zumindest einige Schulen bereits ans Netz angeschlossen sind, kommen Internet und Multimedia nach Beobachtungen der Bertelsmann Stiftung oft nicht zum Einsatz. Der Grund: Die Lehrer sind häufig mit der aufwendigen Wartung der Computer befasst und haben zu wenig Zeit für den Unterricht mit den neuen Medien. Daher schreibt die Bertelsmann Stiftung jetzt einen Wettbewerb für Schulen aus, die einfache und effektive EDV-Lösungen entwickelt haben.

Stellenmarkt
  1. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Schwabmünchen, Bamberg
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth

Prämiert werden vorbildliche EDV-Lösungen, die sich im schulischen Praxistest bewährt haben. Das können zum Beispiel pfiffige Ideen für die Einrichtung von Computernetzen oder wartungsarmen Computerklassenzimmern sowie Tools zur einfachen Installation von Software und Hilfen für effektive Datensicherung sein. Die EDV-Lösungen müssen so dokumentiert sein, dass andere Schulen sie einfach übernehmen können.

Der Gewinner kann sich über 25.000,- DM freuen; der zweite und dritte Preis sind mit 15.000,- bzw. 10.000,- DM dotiert, Platz vier bis sechs erhalten jeweils 5.000,- DM. Die Preise sollen zur weiteren Integration der neuen Medien in der Schule verwendet werden. Bewerben können sich deutsche Schulen aller Schulformen. Die Kooperation mit Unternehmen ist erwünscht.

Die Bewerbungsunterlagen können bei der Bertelsmann Stiftung im Bereich Medien, Kennwort: "Beispielhafte IT-Lösungen für Schulen" per E-Mail (petra.niemann@bertelsmann.de) oder Fax (05241/819381) angefordert werden.

Bewerbungsschluss ist der 15. Juli 2000, die Preise werden im Oktober 2000 verliehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-20%) 39,99€
  3. (-28%) 17,99€
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

    •  /