Abo
  • Services:

OnVista AG geht Ende Februar an die Börse

Der Anbieter von Finanzinformationen startet am 28. Februar am Neuen Markt

Artikel veröffentlicht am ,

Die OnVista AG, Anbieter von Finanzinformationen und Analysetools im Internet, startet voraussichtlich am 28. Februar am Neuen Markt der Frankfurter Börse.

Stellenmarkt
  1. MailStore Software GmbH, Viersen
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn, Dortmund

Das junge Unternehmen wurde im Mai 1998 gegründet und erzielte 1999 einen Umsatz von 2,3 Millionen DM, wovon gut 40 Prozent auf Werbeeinnahmen und etwa 60 Prozent auf das Lizenzgeschäft entfielen. Im Business-to-Business-Bereich ist OnVista mit der Lizenzierung von Teilen seines Informationsangebotes an Banken und Finanzmedienunternehmen engagiert.

Im Zuge des Börsengangs, der unter der Konsortialführung des Bankhauses HSBC Trinkaus & Burkhardt steht, wird das Grundkapital der Gesellschaft voraussichtlich um zirka 2 Millionen auf etwa 6,7 Millionen Stückaktien im rechnerischen Nennwert von jeweils einem Euro erhöht. Der Streubesitz soll nach vollständiger Platzierung aller Aktien bei zirka 25 bis 30 Prozent liegen.

"Das aus dem Going Public erzielte Kapital werden wir in erster Linie für den Ausbau der Geschäftsfelder, strategische Allianzen und Beteiligungen sowie die Stärkung des Markennamens OnVista verwenden", erläutert Fritz Oidtmann, Marketing-Vorstand, das Wachstumskonzept von OnVista.

Die Zeichnungsfrist wird vom 18. Februar bis zum 23. Februar 2000 laufen. Dabei ist es möglich, neben den klassischen Zeichnungswegen sich auf der Homepage von OnVista bis zum 11. Februar für eine bevorrechtigte Zuteilung registrieren zu lassen. Eine Kaufverpflichtung ist mit dieser Registrierung nicht verbunden. Für die dort speziell registrierten Interessenten wird ein begrenztes Kontingent von bis zu 170.000 Aktien in Tranchen von genau 100 Stück pro Teilnehmer zur Verfügung gestellt. Bei Überschreitung des verfügbaren Kontingents entscheidet das Los.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€ und Mission Impossible 1-5 Box für 14,99€)
  3. 29€ (Bestpreis!) - Tuning-Tipp für ältere PCs
  4. 99,90€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Livestream

Detroit: Become Human hat unseren Chat und Livestreamer Michael Wieczorek überzeugt. Immer wieder und wieder wollten wir wissen, wie es in dem spannenden Sci-Fi-Krimi in unserer(?) Zukunft weitergeht.

Detroit Become Human - Livestream Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


      Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
      Business-Festival
      Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

      Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

      1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

        •  /