• IT-Karriere:
  • Services:

Webraska: VC für WAP basierte Navigationssysteme

Verkehrsinformationen und Navigationstechnik per WAP statt CD-ROM

Artikel veröffentlicht am ,

Der Anbieter von Verkehrsinformationen und Navigationstechnik über WAP Webraska Mobile Technologies erhält in der ersten Finanzierungsrunde 10 Millionen Euro Venture Capital von Apax Partners und GSM Capital / Argo Global Capital. Webraska mit Sitz in Poissy bei Paris wurde 1998 gegründet und zählt heute 30 Mitarbeiter. Der Aufbau von Auslandsbüros in den wichtigsten Mobilfunkmärkten Europas und Asiens ist bereits für dieses Jahr geplant.

Stellenmarkt
  1. Bundesrechnungshof, Bonn
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Ziel von Webraska ist es, mit seinem patentierten, Internet-basierten Navigations- und Verkehrskartensystem (Distributed Navigation) eine neue und flexible Alternative zu den heutigen CD-ROM-Systemen anzubieten. Mit der WAP-Technologie erfolgt die Datenübermittlung über Internet und Handy in Echtzeit. Der Nutzer soll sich damit von jedem Standort aus orientieren können, und dies nicht nur im Auto, sondern auch in der U-Bahn oder als Fußgänger: Unter Berücksichtigung der aktuellen Verkehrssituation schlägt das WAP-System online die optimale Route vor. Der Nutzer wird Straße für Straße per Handy-Display geleitet.

Bislang können Mobilfunkkunden der SFR (Frankreich) und KPN (Niederlande) den Service von Webraska nutzen. Gespräche mit einer Großzahl weiterer Mobilfunkbetreiber, auch in Deutschland, befinden sich derzeit in fortgeschrittenem Stadium, so das Unternehmen.

Christian Reitberger, E-Commerce- und Telekommunikations-Spezialist von Apax Partners & Co in München, kommentiert das neue Investment: "Mit den Dienstleistungen von Webraska werden die Endverbraucher zum ersten Mal überall und jederzeit Zugang zu Navigationssystemen haben, die bislang nur in Form von sehr teuren, an das Auto gebundenen Geräten verfügbar waren. Auf Basis der bahnbrechenden Technologie von Webraska ist eine Vielzahl weiterer Endkunden-Applikationen in Zusammenarbeit mit beispielsweise Stadtführern oder Automobilverbänden möglich."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 418,15€
  2. 515,65€
  3. (u. a. Asus TUF-RTX3080-10G-GAMING 10GB für 739€, MSI GeForce RTX™ 3080 GAMING X TRIO 10GB...
  4. (u. a. GIGABYTE GeForce RTX 3080 Eagle OC 10G für 699€, ASUS GeForce RTX 3080 TUF GAMING für...

Folgen Sie uns
       


IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Probefahrt mit Citroën Ami: Das Palindrom auf vier Rädern
Probefahrt mit Citroën Ami
Das Palindrom auf vier Rädern

Wie fährt sich ein Elektroauto, das von vorne und hinten gleich aussieht und nur 7.000 Euro kostet?
Ein Hands-on von Friedhelm Greis

  1. Zulassungsrekord Jeder achte neue Pkw fährt elektrisch
  2. Softwarefehler Andere Marken laden gratis an Teslas Superchargern
  3. Lucid Motors Elektrolimousine Lucid Air kostet 170.000 US-Dollar

Stellenanzeige: Golem.de sucht CvD (m/w/d)
Stellenanzeige
Golem.de sucht CvD (m/w/d)

Du bist News-Junkie, Techie, Organisationstalent und brennst für den Onlinejournalismus? Dann unterstütze die Redaktion von Golem.de als CvD.

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Shifoo Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

    •  /