Abo
  • Services:

Großfirmen reagieren meist schnell auf E-Mails

Artikel veröffentlicht am ,

Der E-Mail-Service großer Firmen funktioniert immer besser und schneller, ist das Fazit eines Online Today-Tests der E-Mail-Hotlines von 20 im DAX notierten Unternehmen.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin

Das wichtigste Ergebnis: Mehr als die Hälfte der Firmen wurde mit "sehr gut" oder "gut" bewertet. Testsieger sind die SAP AG und die Telekom, die beide "sehr gut" abschnitten. Herausragend: SAP beantwortete die E-Mail-Anfrage bereits nach drei Minuten mit einer Zwischennachricht. Mit "gut" bewertete die Zeitschrift zehn weitere Unternehmen, darunter BMW, Daimler-Chrysler, Henkel, Dresdner Bank und Mannesmann.

Kritisch war hingegen das Antwortverhalten von BASF, RWE, Veba und der Bayer AG. Diese Firmen hielten es nicht für nötig, die E-Mail-Anfrage zu beantworten und wurden daher mit "mangelhaft" bewertet.

Für den Test fragte Online Today per Mail nach den Bilanzergebnissen, den Geschäftsaussichten und dem Umgang mit dem Y2K-Problem. Bewertet wurden die Schnelligkeit und Qualität der Antwort. Eine gut platzierte Kontaktadresse auf der Homepage sowie ein zusätzliches Gesprächsangebot sorgten für weitere Pluspunkte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 85,55€ + Versand
  3. 39,99€ statt 59,99€

Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
    Shift6m-Smartphone im Hands on
    Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

    Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
    Von Oliver Nickel


      Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
      Elektroautos
      Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

      Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
      Eine Analyse von Friedhelm Greis

      1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
      2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
      3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

        •  /