• IT-Karriere:
  • Services:

Diamond liefert Viper II in Deutschland aus

Artikel veröffentlicht am ,

S3/Diamond Deutschland hat heute mit der Auslieferung der Viper II Grafikkarte begonnen, die bereits seit Ende letzten Jahres in den USA zu haben ist. Hauptgrund für die Verzögerung waren Hardware-Probleme mit der integrierten Transform & Lighting (T&L) Engine, die dem PC bei der 3D-Berechnung unter die Arme greift - bisher konnten das nur die teureren Grafikkarten mit NVidia GeForce256 Grafikprozessor. Diamond Deutschland wollte die Karte löblicherweise erst dann ausliefern, wenn dieses - für viele Kunden kaufentscheidende - Feature durch neue Treiber aktiviert wird, was nun offensichtlich der Fall zu sein scheint.

Stellenmarkt
  1. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam
  2. Universitätsklinikum Erlangen, Erlangen

Die Viper II basiert auf einem mit 125 MHz getakteten leistungsfähigen Savage 2000 Grafikprozessor von S3, besitzt insgesamt 32 MB SDRAM (143 MHz) und einen TV-Ausgang. Sie soll damit auch bei großen Auflösungen eine hervorragende Bildqualität und Wiederholungsrate liefern. Die Karte läuft auf allen gängigen PC-Plattformen und ist schon für Windows2000 vorbereitet.

Die Viper II ist ab sofort für knapp 400,- DM erhältlich.

Kommentar:
Ob sich das Warten gelohnt hat, muss sich erst noch zeigen, vor allem im Hinblick auf die T&L Engine, denn Diamond ist in der heutigen Pressemitteilung in keinster Weise auf dieses Feature eingegangen. Selbst auf der Viper II Produkt-Webseite wird T&L nur unter "ferner liefen" aufgezählt...

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Darksiders 3 für 15,99€, The Moment of Silence für 2,50€, Steel Division: Normandy 44...
  2. (u. a. Die Sims 4 - Nachhaltig leben (DLC) - Eco Lifestyle für 28,49€, F1 2019 - Legends Edition...
  3. (u. a. Huawei Mediapad T5 für 159€, Acer ED273URP WQHD-Monitor mit 144 Hz für 289€ statt 328...

Folgen Sie uns
       


Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial

Wir erklären, wie sich das eigene Gesicht durch ein beliebiges animiertes Foto ersetzen lässt.

Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial Video aufrufen
    •  /