VFX3D - VR-Brille der zweiten Generation von IIS

Artikel veröffentlicht am ,

Jetzt erhältlich: VFX3D
Jetzt erhältlich: VFX3D
Interactive Imaging Systems (IIS) liefert seit letzter Woche eine neue VR-Brille für professionelle Anwendungen aus, die leistungsfähiger als ihre Vorgängerin VFX-1 sein soll. Im Gegensatz zu den preiswerten und immer öfter anzutreffenden LCD-Shutter-Brillen besitzt die VFX3D für jedes Auge ein eigenes kleines Farb-LCD mit einer maximalen Auflösung von je etwas über 640 x 480 Bildpunkten. Für die akkustische Untermalung besitzt die VX3D einen integrierten Stereo-Kopfhörer.

Stellenmarkt
  1. SAP Entwickler (m/w/d)
    Digital Building Solutions GmbH, Sendenhorst
  2. IT Projektleiter / Solution Architect für Product Support Systeme (all genders)
    MTU Aero Engines AG, München
Detailsuche

Die VFX3D ist zudem mit einem verbesserten Head-Tracking-System ausgestattet, das die Position bzw. den Neigungswinkel des Kopfes auf allen drei Achsen bestimmt. Die Positionsbestimmung erledigen komplett neu entwickelte Solid-State-Sensoren. Der Anschluss der Brille erfolgt über die serielle Schnittstelle, optional an den USB, und die Grafikkarte. Auch der Anschluss von ein oder zwei SVHS-Videoquellen ist möglich.

Als Software liefert IIS neben den Treibern den VFX Launcher dazu, der die VR-Brille in häufig eingesetzten Programmen nutzbar macht. Dazu zählen sowohl 3D-Anwendungen wie 3D Studio Max als auch Direct3D-Spiele. Die VFX3D kann dabei als Mausersatz eingesetzt werden, was beispielsweise in First-Person-Shootern wie Half Life oder Unreal Tournament ein freies Umherschauen in den Spielszenarien ermöglicht.

Für spielende Privatanwender ist die VR-Brille mit 1.795,- US-Dollar allerdings etwas zu teuer, sie richtet sich an professionelle Anwender. Die USB-Option kostet zusätzliche 99,- US-Dollar und verspricht eine leichtere Installation und Konfiguration der VR-Brille.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
IT-Jobs
Arbeitsplätze mit Wohlfühlgarantie

Top-IT-Arbeitgeber 2023 Gefragte IT-Fachkräfte können sich den Arbeitgeber aussuchen. Manager versuchen, ihre Mitarbeiter mit einer möglichst ausgewogenen Work-Life-Balance an das eigene Unternehmen zu binden.
Von Andreas Schulte

IT-Jobs: Arbeitsplätze mit Wohlfühlgarantie
Artikel
  1. Autonomes Fahren: Tesla kehrt zu Radarsensoren zurück
    Autonomes Fahren
    Tesla kehrt zu Radarsensoren zurück

    Erst angeblich unnötig, jetzt kommen sie doch wieder: Tesla will wieder Radarsensoren verbauen und verlässt sich nicht mehr auf die reine Kameraerkennung.

  2. Datenschutz: Meta darf Nutzerdaten nicht für Werbung verwenden
    Datenschutz
    Meta darf Nutzerdaten nicht für Werbung verwenden

    Den Meta-Diensten Facebook, Instagram und Whatsapp droht eine hohe Geldstrafe wegen jahrelanger Verstöße gegen die DSGVO.

  3. Grafikkarten: Die Geforce GTX 1060 belegt nicht mehr Platz 1 auf Steam
    Grafikkarten
    Die Geforce GTX 1060 belegt nicht mehr Platz 1 auf Steam

    Nvidia hat seit langem keine wirklich günstigen Grafikkarten mit neuem Chipdesign herausgebracht. Deshalb ist der neue Platz 1 auch älter.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /