• IT-Karriere:
  • Services:

Vodafone kooperiert mit Vivendi

Artikel veröffentlicht am ,

Kaum kann Mannesmann-Chef Klaus Esser mit der Deutschen Bank und Cap Gemini die ersten Partner präsentieren, mit deren Rückendeckung er die feindliche Übernahme von Mannesmann seitens Vodafone abwehren will, kontert Vodafone-Chef Chris Gent und verkündet, gemeinsam mit dem französischen Mischkonzern Vivendi ein neues Internet-Unternehmen gründen zu wollen. Allerdings steht die Gründung unter dem Vorbehalt, dass Vodafone beim Versuch der feindlichen Übernahme von Mannesmann einen Anteil von über 50 Prozent erreicht.

Stellenmarkt
  1. NetCologne IT Services GmbH, Köln
  2. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim

Ist dies der Fall, so soll geprüft werden, ob das Festnetz-Geschäft von Mannesmann in Frankreich, Deutschland und Italien mit den entsprechenden Aktivitäten von Vivendi in Frankreich zu einem Unternehmen zusammengefasst werden kann.

Pikant dabei ist, dass mit der Kooperation von Vodafone und Vivendi den Gerüchten um eine Kooperation von Mannesmann und Vivendi ein Ende gesetzt wird.

Vodafone und Vivendi wollen gemeinsam ein so genanntes Multi Access Portal entwickeln und so mobilen Endgeräten wie Handys oder PDAs direkten Zugang zum Internet bieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,49€
  2. (-74%) 12,99€
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       


Java: Nicht die Bohne veraltet
Java
Nicht die Bohne veraltet

Vor einem Vierteljahrhundert kam das erste Java Development Kit heraus. Relevant ist die Programmiersprache aber heute noch.
Von Boris Mayer

  1. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben
  2. JDK Java 14 experimentiert mit eigenem Paketwerkzeug
  3. Eclipse Foundation Java-EE-Nachfolger Jakarta EE 9 soll Mitte 2020 erscheinen

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

    •  /