Abo
  • IT-Karriere:

SAD stellt Red Linux Version 8 fertig

Artikel veröffentlicht am ,

Neu: Red Linux V.8
Neu: Red Linux V.8
Das Ulmer Softwareunternehmen SAD hat die nunmehr achte Version seiner auf Red Hat Linux 6.1 GPL basierenden deutschsprachigen Linux-Distribution auf den Markt gebracht. Red Linux richtet sich hauptsächlich an normale Enduser, die unter Linux schreiben, verwalten, spielen oder das Internet nutzen möchten. Aus diesem Grunde wurden die grafischen Benutzeroberflächen KDE 1.1.2 und GNOME 1.0.12 sowie eine Vielzahl von Applikationen beigepackt, wie z.B. die deutsche Vollversion von Corels WordPerfect 8.0.

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung, Stuttgart-Vaihingen, Hauptstraße 163
  2. BWI GmbH, München

Darüber hinaus bietet Red Linux V.8 jedoch die komplette Linux-Leistungspalette und ist damit laut SAD auch für Profis attraktiv. Dank eines überarbeiteten deutschsprachigen Installationshandbuchs und der eingedeutschten neuen grafischen Installationsroutine mit automatischer Hardwareerkennung von Red Hat Linux soll die Installation auch für Unerfahrene leicht zu bewältigen sein. Sollten dennoch Probleme auftreten, steht dem Anwender eine kostenlose Installationshotline zur Verfügung.

Red Linux V.8 ist laut SAD aber auch ein leistungsfähiges Server-System mit einer Vielzahl an Funktionen für Print-, File- oder Netzwerkbetrieb wie zum Beispiel ISDN-Unterstützung, Netware-Druckerprotokolle, Implementierung der RAID-Level 0,1,2 und 5, SAMBA-Server, NFS- und NCPFS-Kernel-Support.

Eine Stärke der neuen Red-Linux-Version ist die Optimierung auf Pentium-Systeme, die zwar Nutzer von antiquierten 386er-, 486er- oder Cyrix-Prozessoren ausschliesst, dafür aber auf modernen Pentium neueren x86-Prozessorgenerationen Geschwindigkeitsvorteile von 10 bis 40 Prozent, je nach Programmtyp und eingesetzter Hardware, bringen soll. Besitzer älterer Systeme erhalten jedoch ein kostenfreies "Upgrade".

Red Linux V.8 ist ab sofort für 29,- DM erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,40€
  2. 15,99€
  3. (-71%) 19,99€

Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /