• IT-Karriere:
  • Services:

AMD versucht Intels VIA-Bann zu verhindern

Artikel veröffentlicht am ,

Seit Mitte Januar versucht Intel seinen Chipsatz-Rivalen VIA-Technologies mit rechtlichen Mitteln zu stoppen, scheint jedoch die Rechnung ohne AMD gemacht zu haben. Grund für die Streitigkeiten sind angebliche und bisher nicht rechtlich bestätigte Patentrechtsverletzungen durch VIA. Intel versucht deshalb, die US-amerikanische International Trade Commission (ITC) dazu zu bringen, einen Bann über taiwanesische VIA-Chipsätze auszusprechen und deren Import in die USA zu verbieten.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Hattersheim am Main
  2. finanzen.de, Berlin

VIA bietet seit einiger Zeit leistungsfähige Konkurrenz-Chipsätze an, die sich zunehmender Beliebtheit erfreuen und anstelle des von Intel favorisierten RAMBUS-Speichers die preiswerteren und nicht minder leistungsfähigen PC-133-SDRAMs unterstützen.

Laut The Register hat sich nun jedoch Intels erbittertster Konkurrent AMD ebenfalls an die ITC gewandt und klar gemacht, dass seine zukünftigen Produkte unter anderem auch von VIA-Chipsätzen abhängig sind. Zu den kommenden AMD-Produkten zählt unter anderem ein SMP-fähiger Athlon-Prozessor, der durch Firmen wie VIA, UMC, SiS und ALi unterstützt wird.

Falls die ITC einen Bann über VIA verhängt, würde AMDs positive wirtschaftliche Entwicklung deutlich beeinträchtigt werden. Das wiederum dürfte dann auch die Federal Trade Commission (FTC) sehr interessieren, die den Wettbewerb innerhalb der USA überwacht und seit langem ein Auge auf Intel und dessen monopolistische wirtschaftliche Einflüsse wirft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. (-72%) 5,50€
  3. (-15%) 29,74€

Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

    •  /