AMD versucht Intels VIA-Bann zu verhindern

Artikel veröffentlicht am ,

Seit Mitte Januar versucht Intel seinen Chipsatz-Rivalen VIA-Technologies mit rechtlichen Mitteln zu stoppen, scheint jedoch die Rechnung ohne AMD gemacht zu haben. Grund für die Streitigkeiten sind angebliche und bisher nicht rechtlich bestätigte Patentrechtsverletzungen durch VIA. Intel versucht deshalb, die US-amerikanische International Trade Commission (ITC) dazu zu bringen, einen Bann über taiwanesische VIA-Chipsätze auszusprechen und deren Import in die USA zu verbieten.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler C# .NET (m/w/d)
    Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt
  2. Customer Support Representative* Deutsch
    Gameforge AG, Karlsruhe
Detailsuche

VIA bietet seit einiger Zeit leistungsfähige Konkurrenz-Chipsätze an, die sich zunehmender Beliebtheit erfreuen und anstelle des von Intel favorisierten RAMBUS-Speichers die preiswerteren und nicht minder leistungsfähigen PC-133-SDRAMs unterstützen.

Laut The Register hat sich nun jedoch Intels erbittertster Konkurrent AMD ebenfalls an die ITC gewandt und klar gemacht, dass seine zukünftigen Produkte unter anderem auch von VIA-Chipsätzen abhängig sind. Zu den kommenden AMD-Produkten zählt unter anderem ein SMP-fähiger Athlon-Prozessor, der durch Firmen wie VIA, UMC, SiS und ALi unterstützt wird.

Falls die ITC einen Bann über VIA verhängt, würde AMDs positive wirtschaftliche Entwicklung deutlich beeinträchtigt werden. Das wiederum dürfte dann auch die Federal Trade Commission (FTC) sehr interessieren, die den Wettbewerb innerhalb der USA überwacht und seit langem ein Auge auf Intel und dessen monopolistische wirtschaftliche Einflüsse wirft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
Von Martin Wolf

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Whatsapp, Signal, Telegram: Innenminister stellen sich bei Verschlüsselung gegen Ampel
    Whatsapp, Signal, Telegram
    Innenminister stellen sich bei Verschlüsselung gegen Ampel

    Während die Ampelkoalition ein Recht auf Verschlüsselung plant, fordern die Innenminister den Zugriff auf die Kommunikation von Messengerdiensten.

  2. Tesla Network: Tesla-App gibt Hinweise auf kommende Carsharing-Funktion
    Tesla Network
    Tesla-App gibt Hinweise auf kommende Carsharing-Funktion

    Im Update der Tesla-App sind Hinweise auf Carsharing entdeckt worden. Tesla will schon seit Jahren ein solches Netzwerk einführen.

  3. Wochenrückblick: Acht neue Kerne
    Wochenrückblick
    Acht neue Kerne

    Golem.de-Wochenrückblick Qualcomm stellt Chips vor, und wir testen den Fire-TV-Stick: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /