Ehemaliger 3dfx-CEO geht zu MyFamily.com

Greg Ballard ersetzt Curt Allen will in Zukunft Familien per Web zusammenführen

Artikel veröffentlicht am ,

Die familienzentrierte US-Community MyFamily.com hat sich mit Greg Ballard einen recht bekannten CEO an Land gezogen - Ballard war bis Ende Oktober '99 als CEO beim Grafikkartenhersteller 3dfx Interactive tätig. Dort baute er seit 1996 3dfx Position im Retail-Markt deutlich aus, wurde dann jedoch durch einen technisch versierteren Nachfolger ersetzt.

Stellenmarkt
  1. Operations Manager (m/w/d)
    Gunnar Kühne Executive Search GmbH, Frankfurt am Main
  2. IT-Professional / Bioinformatiker (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, München
Detailsuche

MyFamily.com ist ein privat geführtes Unternehmen, das Familien per WWW zusammenführen und stärken will. Der 46-jährige Ballard wird für die finanzielle Entwicklung des Unternehmens sorgen und ersetzt Curt Allen, der nun als Chairman agiert. Als CTO wird Ballard der ebenfalls 46-jährige Peter W. Clark zur Seite gestellt.

"Wir erleben ein gewaltiges Wachstum und während wir expandieren, fühlen wir, dass es wichtig ist Top-Talente anzustellen, die große Erfahrung aus der Technologie- und Internet-Industrie mit sich bringen", sagte Allen. "Diese leitenden Angestellten bringen ein unschätzbares Wissen von Branding, strategischen Allianzen und finanziellen Management mit sich, das uns beim Ausbau unserer Führungsposition und der MyFamily.com-Vision zur Vernetzung und Stärkung von Familien auf die nächste Stufe bringen wird."

Das Internetangebot von MyFamily.com Inc., bestehend aus MyFamily.com, Ancestry.com und FamilyHistory.com zählt laut den Nielsen/NetRatings vom Dezember '99 mit 136 Millionen Pageviews bzw. Pageimpressions zu den 20 meist abgerufenen Adressen im US-Internet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
Von Martin Wolf

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Whatsapp, Signal, Telegram: Innenminister stellen sich bei Verschlüsselung gegen Ampel
    Whatsapp, Signal, Telegram
    Innenminister stellen sich bei Verschlüsselung gegen Ampel

    Während die Ampelkoalition ein Recht auf Verschlüsselung plant, fordern die Innenminister den Zugriff auf die Kommunikation von Messengerdiensten.

  2. Tesla Network: Tesla-App gibt Hinweise auf kommende Carsharing-Funktion
    Tesla Network
    Tesla-App gibt Hinweise auf kommende Carsharing-Funktion

    Im Update der Tesla-App sind Hinweise auf Carsharing entdeckt worden. Tesla will schon seit Jahren ein solches Netzwerk einführen.

  3. Wochenrückblick: Acht neue Kerne
    Wochenrückblick
    Acht neue Kerne

    Golem.de-Wochenrückblick Qualcomm stellt Chips vor, und wir testen den Fire-TV-Stick: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /