Abo
  • IT-Karriere:

Drillisch: Auslandsgespräche ab 12 Pf. pro Minute

Artikel veröffentlicht am ,

Drillisch gibt deutliche Preissenkungen bei Auslandsgesprächen unter der Netzvorwahl 010050 bekannt - wurden bisher bei Drillisch die Länder einzelnen Tarifzonen zugeordnet, entfallen diese Zonen jetzt und jedes Land wird einzeln kalkuliert.

Stellenmarkt
  1. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland, Berlin
  2. ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms

Vorstandssprecher Marc Brucherseifer begründet die Preisänderung wie folgt: "Durch die neue Preisstruktur der internationalen Festnetzverbindungen entwickelt sich die Tarifgestaltung flexibler und dem Kunden wird ein kostengünstiger Preis ermöglicht. Besonders in der heutigen, schnelllebigen Zeit ist internationale Kommunikation von großer Bedeutung. Somit tragen wir als Telekommunikationsanbieter einen erheblichen Beitrag zur Globalisierung bei. Wir beabsichtigen im laufenden Jahr 2000, nachhaltig Spitzenanbieter für Auslandstarife zu werden. Mit z.B. einem Minutenpreis von 12 Pfennig kann bei Drillisch nach Großbritannien telefoniert werden. Bei Mobilcom oder Teldafax bezahlt der Kunde denselben Betrag bereits für ein Inlandsgespräch." Drillisch berechnet besipielsweise für eine Minute nach Australien 18 Pfennig, nach Belgien 15 Pfennig, nach Dänemark 16 Pfennig, nach Frankreich 15 Pfennig, nach Großbritannien 12 Pfennig, nach Italien 19 Pfennig, nach Japan 23 Pfennig, nach Kanada 14 Pfennig, in die Schweiz 14 Pfennig und nach Österreich 17 Pfennig.

Allerdings rechnet Drillisch im offenen Call-by-Call dabei im Minutentakt ab. Registrierte Kunden werden nach der ersten Minute alle 15 Sekunden getaktet, Preselectionkunden immer im 12-Sekunden-Takt.

Die Preise gelten dabei nur für Verbindungen zu Festnetzanschlüssen, Verbindungen in internationale Mobilfunknetze werden gesondert ausgewiesen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. 107€ (Bestpreis!)
  3. ab 369€ + Versand

Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


      •  /