• IT-Karriere:
  • Services:

Venture-Kapital für Linux-Unternehmen ID-PRO

Artikel veröffentlicht am ,

Nach der Trust Financial Group konnte das deutsche Linux-Unternehmen ID-PRO AG in einer zweiten Kapitalrunde die börsennotierte Sparta Beteiligungen AG für ein umfangreiches Investment gewinnen. Das aus einer Fusion der Arnsberger Delta Internet GmbH und der Bonner ID-PRO GmbH hervorgegangene Unternehmen baut zur Zeit ein bundesweites Dienstleistungs-Netzwerk für professionelle Anwendungen von Open-Source-Software in Unternehmen und Behörden auf.

Stellenmarkt
  1. Reload HR, Kriftel
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

"Das neue Investment stärkt unsere Position als eines der führenden Linux- und Open-Source-Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen im deutschsprachigen Raum", stellt ID-PRO-Finanzvorstand Rainer Lülsdorf fest. "Wir werden das Kapital einsetzen, um unsere bundesweite Expansion fortzusetzen."

Nach der Eröffnung der Niederlassung in Frankfurt am Main Mitte Januar ist im Februar die weitere Expansion in den Süden Deutschlands mit einer Filiale in München vorgesehen. "Neben unseren eigenen Niederlassungen sind wir auch interessiert, mit regional aktiven Linux-Firmen zusammenzuarbeiten oder uns an innovativen Open-Source-Unternehmen in wichtigen Wirtschaftsregionen zu beteiligen", erläutert Lülsdorf die Unternehmensstrategie von ID-PRO.

ID-PRO-Vorstandssprecher Daniel Riek hebt besonders die Rolle von ID-PRO als professionelle Schnittstelle zwischen der Open-Source-Bewegung und den Anwendern aus Unternehmen und Behörden hervor. "In der Vergangeheit haben einzelne Hersteller mit ihren proprietären Betriebssystemen eine ungeheure Machtposition aufgebaut und die Anwender in absolute Abhängigkeiten gezwungen. Linux und das Open-Source-Modell sind nun auf dem besten Weg, die IT-Welt zu revolutionieren. Die professionellen Anwender werden über die Idee der Freien Software praktisch zu Miteigentümern der Programme. Diese verlieren, für sich genommen, als Produkt an Wert und werden Teil einer Dienstleistung - die Bedürfnisse der Anwender stehen wieder im Vordergrund. Wir möchten unseren Kunden alle Vorteile dieses revolutionären Modells zugänglich machen."

ID-PRO ist heute an den Standorten Arnsberg, Bonn und Frankfurt am Main vertreten. Das Dienstleisungs- und Produktportfolio des Unternehmens, dessen Vorläufer seit Anfang 1996 Erfahrungen mit dem professionellen Einsatz von Linux sammelte, umfasst Beratung, Support, Schulungen und Softwareanpassung rund um Linux und andere freie Software. Nach Kundenwunsch vorinstallierte Linux-Server, Kommunikations-Gateways, Firewalls und Thin-Clients runden das Angebot ab.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Autohersteller Maserati will Elektroautos mit besonderem Sound ausstatten
  2. Elektroauto-Prämie Regierung liefert Brüssel erste Daten zu neuem Umweltbonus
  3. Zulieferprobleme Audi will E-Tron-Produktion in Brüssel kürzen

    •  /