• IT-Karriere:
  • Services:

VIA - Joshua macht Pentium III Konkurrenz

Artikel veröffentlicht am ,

Kaum hat FIC erste Mainboards mit Unterstützung für Intels Pentium-III-FCPGA Prozessorsteckplatz angekündigt, meldet sich VIA Technologies zu Wort und liefert in Kürze mit Joshua einen leistungsfähigen Prozessor, der auf eben diesen Steckplatz passt.

Stellenmarkt
  1. NOVENTI Health SE, München
  2. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf

Joshua wurde zwar bereits im September '99 angekündigt, nun nennt VIA jedoch ein Auslieferungsdatum: Bereits im ersten Quartal 2000 soll Joshua erhältlich sein und erstmals auf der CeBIT 2000 demonstriert werden.

Mit Joshua, der auf Cyrix Jalapeno-Kern beruht, will VIA das Niedrigpreis-Segment des PC-Marktes erobern. Trotz des angepeilten Marktbereichs soll sich Joshua in der Leistung vor Intels Pentium III und Celeron-Prozessoren nicht verstecken müssen, denn die Features klingen recht vielversprechend:

  • FCPGA / Sockel 370 Gehäuse
  • Integrierter 64 KB Level-1-Cache
  • Integrierter 256 KB Level-2-Cache
  • 133 MHz Front Side Bus (FSB)
  • FPU mit dualer Pipeline
  • Intel MMX und AMD 3DNow! Multimedia-Befehlssatz
  • Gefertigt in 0,18-Mikron-Technologie

Die Joshua-Prozessoren werden von National Semiconductors gefertigt und werden Taktraten über 500 MHz bieten. Preise und genaue Daten wird VIA auf der CeBIT 2000 bekannt geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. (-82%) 11,00€

Folgen Sie uns
       


24-zu-10-Monitor LG 38GL950G - Test

LGs 21:9-Monitor 38GL950G überzeugt durch gute Farben und sehr gute Leistung in Spielen und beim Filmeschauen. Allerdings gibt es einige Probleme beim Übertakten des Panels.

24-zu-10-Monitor LG 38GL950G - Test Video aufrufen
    •  /