Abo
  • Services:

Bitboys - Chips von Infineon, Mitarbeiter von 3dfx

Artikel veröffentlicht am ,

Shane Long
Shane Long
Der finnische 3D-Chip-Hersteller Bitboys Oy hat nicht nur seine "Xtreme Bandwidth Architecture" angekündigt, mit deren Hilfe der im dritten Quartal 2000 erscheinende Glaze3D-Grafikchip eine phänomenale Leistung erreichen soll, sondern auch eine Niederlassung in den USA eröffnet. Als Präsident und CEO der ersten Bitboys-Auslandsniederlassung wurde Shane Long berufen, der bis vor kurzem noch Senior Vice President beim Konkurrenten 3dfx und davor Vice President of Sales and Marketing von STB war.

Stellenmarkt
  1. Henry Schein Services GmbH, Langen
  2. über duerenhoff GmbH, Ulm

Bitboys Xtreme Bandwidth Architecture (XBA) greift auf die Embedded-Memory-Technologie von Infineon Technologies zurück und integriert 9 MB schnelles eDRAM direkt auf dem Glaze3D-Chip, dem auch noch der gewohnte externe Speicher auf der Grafikkarte zur Verfügung steht. Damit sollen dem Glaze3D bis zu 12 GB/Sekunde bzw. zwei gekoppelte Glaze3D-Chips über 20 GB/Sekunde an Speicher-Bandbreite zur Verfügung stehen, was sehr hohe Füllraten verspricht. Laut Bitboys entspricht die dem Glaze3D zur Verfügung stehende Speicher-Bandbreite mehr als dem Dreifachen von dem, was NVidia oder 3dfx derzeit selbst mit DDR-RAM zu leisten vermögen.

"In der Vergangenheit hat die Spielecommunity immer Abstriche im Hinblick auf Darstellungsqualität oder Füllraten-limitierte Leistung machen müssen", betonte Shane Long, President und CEO von Bitboys. "XBA wird es dem Spieler endlich ermöglichen, alle visuellen Qualitäten auf das Maximum zu setzen und gleichzeitig beeindruckende Frameraten zu erhalten, die alles übertreffen, das sie bisher erlebt haben."

Die endgültigen Produktspezifikationen, Namen und Preise für Glaze3D Hardware will Bitboys Oy im März 2000 vorstellen. Produktdemonstrationen sollen im zweiten Quartal erfolgen und die Massenproduktion im dritten Quartal 2000 beginnen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Naga Trinity Maus 72,90€, Kraken 7.1 V2 Gunmetal Headset 84,90€)
  2. 99,98€

Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    •  /