Bitboys - Chips von Infineon, Mitarbeiter von 3dfx

Artikel veröffentlicht am ,

Shane Long
Shane Long
Der finnische 3D-Chip-Hersteller Bitboys Oy hat nicht nur seine "Xtreme Bandwidth Architecture" angekündigt, mit deren Hilfe der im dritten Quartal 2000 erscheinende Glaze3D-Grafikchip eine phänomenale Leistung erreichen soll, sondern auch eine Niederlassung in den USA eröffnet. Als Präsident und CEO der ersten Bitboys-Auslandsniederlassung wurde Shane Long berufen, der bis vor kurzem noch Senior Vice President beim Konkurrenten 3dfx und davor Vice President of Sales and Marketing von STB war.

Stellenmarkt
  1. Junior-Inhouse-Consultant (m/w/d)
    MVV Energie AG, Mannheim
  2. Abteilungsleiter Entwicklung / Charge Controller Software (m/w/d)
    Ebee Smart Technologies GmbH, Berlin-Schöneberg
Detailsuche

Bitboys Xtreme Bandwidth Architecture (XBA) greift auf die Embedded-Memory-Technologie von Infineon Technologies zurück und integriert 9 MB schnelles eDRAM direkt auf dem Glaze3D-Chip, dem auch noch der gewohnte externe Speicher auf der Grafikkarte zur Verfügung steht. Damit sollen dem Glaze3D bis zu 12 GB/Sekunde bzw. zwei gekoppelte Glaze3D-Chips über 20 GB/Sekunde an Speicher-Bandbreite zur Verfügung stehen, was sehr hohe Füllraten verspricht. Laut Bitboys entspricht die dem Glaze3D zur Verfügung stehende Speicher-Bandbreite mehr als dem Dreifachen von dem, was NVidia oder 3dfx derzeit selbst mit DDR-RAM zu leisten vermögen.

"In der Vergangenheit hat die Spielecommunity immer Abstriche im Hinblick auf Darstellungsqualität oder Füllraten-limitierte Leistung machen müssen", betonte Shane Long, President und CEO von Bitboys. "XBA wird es dem Spieler endlich ermöglichen, alle visuellen Qualitäten auf das Maximum zu setzen und gleichzeitig beeindruckende Frameraten zu erhalten, die alles übertreffen, das sie bisher erlebt haben."

Die endgültigen Produktspezifikationen, Namen und Preise für Glaze3D Hardware will Bitboys Oy im März 2000 vorstellen. Produktdemonstrationen sollen im zweiten Quartal erfolgen und die Massenproduktion im dritten Quartal 2000 beginnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /