Whistler - Microsofts Betriebssystem der Zukunft

Artikel veröffentlicht am ,

Laut US-Medienberichten will Microsoft die Entwicklung von Neptun, der geplanten Consumer-Version von Windows 2000, und dem Windows-2000-Nachfolger Odyssey zusammenlegen, um ein neues Betriebssystem mit dem Projektnamen Whistler zu entwickeln. Damit scheint sich die Microsoft-Führung endgültig zu einer "Ein-Betriebssystem"-Strategie durchgerungen zu haben.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler C# / .NET (m/w/d)
    IS Software GmbH, Regensburg
  2. Manager Informationssicherheit / Datenschutz Erzeugung (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart
Detailsuche

Laut Microsoft wurde die Arbeit an Neptun und Odyssey zusammengelegt, um die Windows-Entwicklung zu rationalisieren und die Anstrengungen auf einen Punkt fokussieren zu können. Ab wann Whistler schließlich erscheinen wird, ist jedoch noch ungewiss, da Microsoft noch keine Angaben machen kann. Sicher ist jedoch, dass es sowohl Business-Versionen als auch eine Consumer-Version von Whistler geben wird. Mit dem gleichnamigen Microsoft-Spracherkennungsprojekt hat Whistler übrigens nichts zu tun.

Nicht betroffen von der Zusammenlegung der Entwicklungsanstrengungen ist der Windows-98-Nachfolger Windows Millennium, der wie geplant Ende des Jahres erscheinen soll und dank der neuen Strategie das letzte Microsoft-Betriebssystem auf DOS-Basis sein wird.

Kommentar:
Für Kunden und Entwickler kann diese Entscheidung nur vorteilhaft sein, denn bei den zahlreichen verschiedenen Windows-Versionen kommt mittlerweile mehr Verwirrung auf, als für den Markt gut ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
Von Martin Wolf

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Whatsapp, Signal, Telegram: Innenminister stellen sich bei Verschlüsselung gegen Ampel
    Whatsapp, Signal, Telegram
    Innenminister stellen sich bei Verschlüsselung gegen Ampel

    Während die Ampelkoalition ein Recht auf Verschlüsselung plant, fordern die Innenminister den Zugriff auf die Kommunikation von Messengerdiensten.

  2. Tesla Network: Tesla-App gibt Hinweise auf kommende Carsharing-Funktion
    Tesla Network
    Tesla-App gibt Hinweise auf kommende Carsharing-Funktion

    Im Update der Tesla-App sind Hinweise auf Carsharing entdeckt worden. Tesla will schon seit Jahren ein solches Netzwerk einführen.

  3. Wochenrückblick: Acht neue Kerne
    Wochenrückblick
    Acht neue Kerne

    Golem.de-Wochenrückblick Qualcomm stellt Chips vor, und wir testen den Fire-TV-Stick: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /