Abo
  • IT-Karriere:

eGroups: 42 Millionen Dollar Venture Capital

Artikel veröffentlicht am ,

Ob nun Listserver - die Gruppenkommunikation per E-Mail - ein großer Wachstumsmarkt ist, sei dahingestellt: die Investoren in eGroups glauben zumindest daran, sonst hätten sie das Unternehmen nicht mit 42 Millionen Dollar ausgestattet, um seine Marktführerschaft in Europa auszubauen.

Stellenmarkt
  1. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  2. BWI GmbH, München

eGroups hat nach eigenen Angaben mehr als 15 Millionen Mitglieder; 1,4 Millionen davon in Europa.

Bei eGroups kann man themenorientiert per E-Mail mit Gleichgesinnten diskutieren oder selber eigene E-Mail-Gruppen gründen und verwalten.

Zum Jahresbeginn hat eGroups Europe seinen Hauptsitz in Hamburg und Niederlassungen in London und Paris eröffnet und das operative Geschäft begonnen.

eGroups und ONElist wurden beide 1998 in San Francisco und Silicon Valley gegründet. ONElist wurde von Mark Fletcher und Scott Shambargar gegründet, die Gründer von eGroups heißen Scott Hassan, Carl Page und Martin Roscheisen.

Das fusionierte Unternehmen eGroups Inc. erhielt Venture Capital u.a. von Bank of America Ventures, CMGI@Ventures, Sequoia Capital, Atlas Ventures und Bertelsmann Ventures. CEO von eGroups, Inc. ist Michael Klein. Marcus Riecke steuert als Geschäftsführer der eGroups Europe GmbH von Hamburg aus die Europa-Aktivitäten von eGroups.

Derzeit betreibt eGroups europaweit mehrere Plattformen unter den URLs de.egroups.com und de.onelist.com in Deutschland, www.egroups.co.uk und uk.onelist.com in Großbritannien, sowie es.onelist.com in Spanien.

Zum 1. April sollen die Angebote unter der Marke eGroups zusammengelegt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. mit Gutschein: NBBX570

Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /