Verliert Intel Notebook-Hersteller an Transmeta?

Artikel veröffentlicht am ,

Laut The Register sind derzeit einige große taiwanesische Notebook-Hersteller in Gesprächen mit der US-Firma Transmeta, die letzte Woche einen revolutionären neuen Mobil-Prozessor vorgestellt hat. Acer und einige andere große Hersteller sollen die Technologie bereits einsetzen wollen, um den durch sinkende Gewinnspannen strauchelnden PC-Markt in Asien wieder in Schwung zu bringen.

Stellenmarkt
  1. Junior IT Projektmanager (m/w/d)
    DG Nexolution Procurement & Logistics GmbH, Idstein, Home-Office
  2. IT-Teamlead (m/w/d)
    EWR AG, Worms
Detailsuche

Zudem sei ein großer Teil der taiwanesischen Hersteller und Intel-Kunden mit der Behandlung durch Intel unzufrieden und hofft auf eine alternative Quelle für Prozessoren. Da selbst AMD erst mit seinen x86-kompatiblen Mobil-Prozessoren in die Gänge kommen muss, ist Transmeta mit den preiswerten und stromsparenden Crusoe-Prozessoren genau zum richtigen Zeitpunkt gekommen, um sich ein Stück des Kuchens zu sichern.

Der Markt scheint das schon jetzt zu honorieren, denn von Intels neuen Mobil-Prozessoren mit der Stromspartechnologie SpeedStep spricht im Moment kaum jemand, weil sich alles auf Transmeta konzentriert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Viertes Mobilfunknetz
1&1 lässt laut Bericht Verkauf des Unternehmens durchrechnen

Fast keine eigenen Antennenstandorte, schwaches Open RAN, steigende Zinsen und Energiekosten: Ralph Dommermuth soll den Ausstieg bei 1&1 prüfen lassen. Das Unternehmen dementiert dies klar.

Viertes Mobilfunknetz: 1&1 lässt laut Bericht Verkauf des Unternehmens durchrechnen
Artikel
  1. App-Store-Rauswurfdrohung: Musk attackiert Apple
    App-Store-Rauswurfdrohung
    Musk attackiert Apple

    Apple hat angeblich seine Werbeaktivitäten auf Twitter weitgehend eingestellt und mit einem App-Store-Rauswurf gedroht.

  2. Verkehrsunternehmen: 49-Euro-Ticket kommt wohl erst im Mai
    Verkehrsunternehmen
    49-Euro-Ticket kommt wohl erst im Mai

    Das 49-Euro-Ticket sollte Anfang 2023 erscheinen, doch Verkehrsunternehmen erwarten den Start erst im Mai 2023. Kommunen drohen gar mit Blockade.

  3. Prozessor-Bug: Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte
    Prozessor-Bug
    Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte

    Der Prozessor tut nicht ganz, was er soll? Heute löst das oft eine neue Firmware, vor 40 Jahren musste neues Silizium her.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ • Palit RTX 4080 1.499€ • Astro A50 Gaming-Headset PS4/PS5/PC günstiger • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Thrustmaster Flight Sticks günstiger [Werbung]
    •  /