Abo
  • IT-Karriere:

Verliert Intel Notebook-Hersteller an Transmeta?

Artikel veröffentlicht am ,

Laut The Register sind derzeit einige große taiwanesische Notebook-Hersteller in Gesprächen mit der US-Firma Transmeta, die letzte Woche einen revolutionären neuen Mobil-Prozessor vorgestellt hat. Acer und einige andere große Hersteller sollen die Technologie bereits einsetzen wollen, um den durch sinkende Gewinnspannen strauchelnden PC-Markt in Asien wieder in Schwung zu bringen.

Stellenmarkt
  1. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin
  2. BWI GmbH, bundesweit

Zudem sei ein großer Teil der taiwanesischen Hersteller und Intel-Kunden mit der Behandlung durch Intel unzufrieden und hofft auf eine alternative Quelle für Prozessoren. Da selbst AMD erst mit seinen x86-kompatiblen Mobil-Prozessoren in die Gänge kommen muss, ist Transmeta mit den preiswerten und stromsparenden Crusoe-Prozessoren genau zum richtigen Zeitpunkt gekommen, um sich ein Stück des Kuchens zu sichern.

Der Markt scheint das schon jetzt zu honorieren, denn von Intels neuen Mobil-Prozessoren mit der Stromspartechnologie SpeedStep spricht im Moment kaum jemand, weil sich alles auf Transmeta konzentriert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 69,90€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /