Ericsson - Bluetooth selbst gemacht

Artikel veröffentlicht am ,

Ericsson Microelectronics bietet für 3000 US-Dollar ein Bluetooth-Starter-Kit an, mit dem sich eigene Anwendungen auf Basis der drahtlosen Technik entwickeln lassen sollen.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    BruderhausDiakonie Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen
  2. Product Owner im Sondermaschinenbau (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Erlangen
Detailsuche

Das Starter-Kit für den Bluetooth-Entwickler soll schnelles Entwickeln und Erproben dieser Technik in neuen Geräten oder Zubehörteilen erlauben. Ein Starter-Kit enthält eine Entwicklungsplatine mit einer vollständigen Bluetooth-Einrichtung, allerdings sind für den Test einer Bluetooth-Verbindung mindestens zwei Bluetooth-Geräte oder Starter-Kits erforderlich.

Die Auslieferung des Bluetooth-Starter-Kits soll im Februar 2000 beginnen.

Neben dem Starter-Kit bietet Ericsson auch einen Entwickler-Bausatz an, ein "Bluetooth Development Kit" für 15.500 US-Dollar mit zwei Bluetooth-Platinen, umfangreicher Software und Dokumentation. Außerdem können Bluetooth-Bauteile geliefert werden, zum Beispiel ein vollständiger, typgeprüfter Bluetooth-Einschub für den raschen Einbau und ein Bluetooth-Sendeempfänger für Geräte mit wenig Platz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Mars Attacks!
"Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz"

Viele Amerikaner fanden Tim Burtons Mars Attacks! nicht so witzig, aber der Rest der Welt lacht umso mehr - bis heute, der Film ist grandios gealtert.
Von Peter Osteried

25 Jahre Mars Attacks!: Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz
Artikel
  1. NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?
    NIS 2 und Compliance vs. Security
    Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?

    Mit der NIS-2-Richtlinie will der Gesetzgeber für IT-Sicherheit sorgen. Doch gut gemeinte Regeln kommen in der Praxis nicht immer unbedingt auch gut an.
    Von Nils Brinker

  2. Artemis I: Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt
    Artemis I
    Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt

    Die Testmission für Mondlandungen der Nasa Artemis I hat den Mond erreicht. In den kommenden Tagen macht sich die Orion-Kapsel auf den Rückweg.

  3. Apple-Auftragsfertiger: Unruhen bei Foxconn und 30 Prozent iPhone-Produktionsverlust
    Apple-Auftragsfertiger
    Unruhen bei Foxconn und 30 Prozent iPhone-Produktionsverlust

    Foxconn soll Einstellungsprämien an Arbeiter nicht gezahlt haben, weshalb es zu Unruhen kam. Nun gab es Massenkündigungen. Für Apple ist die Situation gefährlich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN770 500GB 49,99€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • Seagate FireCuda 530 1TB 119,90€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 & P2 1TB 67,99€ • Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 120 3er-Pack 42,89€ [Werbung]
    •  /