Vision: Wird Wohnen vollautomatisch ?

Artikel veröffentlicht am ,

Sanft schiebt sich die Matratze in die Sitzposition, die verdunkelten Fensterscheiben werden heller - ein laut gerufenes "Frühstück!" genügt, um den Toaster und die Kaffeemaschine in der Küche zu starten und die Duschkabine kennt schon das werktägliche Fitness-Programm aus lauwarmem Tropenregen, heißem Massagestrahl und abschließender Schwallbrause: Nach einem Artikel der Zeitschrift Architektur und Wohnen sind dies keine Phantasie-Szenen, sondern bereits mit aktuellen Produkten zu bauen oder nachzurüsten.

Stellenmarkt
  1. Consultant (m/w/d) MES
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim an der Brenz
  2. Softwareentwickler:in Java / Selenium / Cloud
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
Detailsuche

In der aktuellen Ausgabe von "Architektur und Wohnen" zur "Internationalen Möbelmesse" in Köln geht es nicht nur um intelligentes Interieur, sondern auch um Türen ohne Schlüssel, sprechende Kühlschränke oder selbstfahrende Staubsauger.

Vor allem durch die Vernetzung sollen die Wohnungen intelligenter und individueller werden: Alles, was sich mit Strom betreiben lässt, hört via Sprachsteuerung aufs Wort, Lichtszenen lassen sich drahtlos abrufen, Sensoren schließen bei Regen oder Wind automatisch die Fenster.

Und über eine Schnittstelle zum Telefon genügt abends schon ein Handyanruf und die Sauna oder der Backofen heizt schon mal vor. Was wohl die Hausratversicherung in diesem Zusammenhang zu den garantiert auftretenden "Störfällen" des Computer Aided Living sagen wird?

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27.–28. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Stressfrei ist das digitalisierte Wohnen keinesfalls - und billig auch nicht: Es fehlt - wie bei vielen Computerlösungen - an einem einheitlichen Steuer- und Interfacesystem. Die Konkurrenz um die Norm ist auch ein Wettlauf der Branchen untereinander.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /