• IT-Karriere:
  • Services:

Primus-Online: Neustrukturierung in 6 Unternehmen

Artikel veröffentlicht am ,

Primus-Online hat seine E-Commerce-Aktivitäten in sechs eigenständige Unternehmen neu strukturiert: Unter einer Holding agieren ab sofort die Gesellschaften Primus- Media, PrimusTronix, Primus-Auktion, Primus-Power, Primus- Toys und Primus-Services.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ettlingen
  2. finanzen.de, Berlin

Alle Shoppingaktivitäten waren bisher in eigenständigen Profit Center organisiert, die jetzt thematisch zusammengefasst wurden.

"Mit der Gründung von eigenständigen GmbHs stellen wir die Weichen für die Zukunft. Die Geschäftsführer und Key-Mitarbeiter sind am Unternehmen beteiligt und partizipieren damit direkt an ihrem Erfolg. Die Gesellschaften können so sehr viel schneller und flexibler am Markt agieren und strategische Partnerschaften schließen", sagt Thomas Schulte-Huermann, Geschäftsführer von Primus-Online.

Das Angebot von Primus-Media umfasst Musik-CDs, Videos, DVDs, Bücher und Software. Primus-Tronix bietet Produkte aus den Bereichen Unterhaltungselektronik, Telekommunikation und Software.

Unter Primus-Auktion sind Vermarktungskonzepte mit dynamischer Preisfindung durch den Konsumenten abgebildet. Dazu zählen Business-to-Private-Auktionen, Privatauktionen sowie zukünftig auch Business-to-Business-Auktionen.

Die Gesellschaft Primus-Power vermarktet das Produkt Powershopping, bei der Konsumenten durch Sammelkäufe günstigere Preise erzielen können.

Primus-Toys umfasst das mit 20.000 Artikeln reichhaltige Spielwarenangebot unter der URL www.primus-toys.de.

Schließlich fungiert Primus-Services als Dienstleistungsgesellschaft für sämtliche Unternehmen. Dazu gehört das E-Commerce-Dienstleistungsspektrum von der Softwareentwicklung, dem Systembetrieb, Controlling und administrativen Tätigkeiten bis hin zur Marktforschung, Public Relation und Werbeplatzvermarktung.

Das Kölner Internet-Unternehmen Primus-Online gehört zu 51 Prozent der Metro AG. Die BHS AG, Baar/Schweiz, hält 49 Prozent der Anteile.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /